Bitterstoffe

Pesu07
Pesu07

Bitterstoffe unterstützen die Leber beim Fettstoffwechsel, aktivieren Verdauung, bremsen sogar Lust auf Süßes und ...
Leider wurden die Bitterstoffe aus vielen Lebensmitteln herausgezüchtet. Daher gibt es auch Tees oder Tropfen mit Bitterstoffen. Trinkt man zB nicht gerne einen Espresso nach dem Essen?
Wie geht es euch mit den Bitterstoffen?

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ja du hast Recht man findet in fast keinen Lebensmitteln mehr Bitterstoffe. Im Zuckerhutsalat ist mir das auch aufgefallen ich nehme deswegen auch immer die grünen und nicht nur die gelben Blätter.

Pannonische
Pannonische

Ich versuche auch, Bitterstoffe ins Essen zu bringen. So nehme ich gerne einen Radiccio oder Cicoreesalat.

Lara1
Lara1

Ich esse gerne Endivien-Salat. Da essen wir auch die grünen Blätter. Allerdings nicht jedes Familienmitglied.

Cicoree mag ich auch gerne.

-michi-
-michi-

Ich mag bitterstoffe gar nicht, deshalb bin ich da grundsätzlich nicht böse drum. Aber interessante Fakts! Auch mit dem Süßem

Billie-Blue
Billie-Blue

Meine Mutter schwört auf Bitterstoffe. Ich nicht.

Angeblich hat man die Geschmacksrichtung "bitter" als Warnsystem, um nichts giftiges zu essen. Hab ich mal gehört. Zum Beispiel soll man die Finger von Zucchini lassen, die bitter schmecken, weil die mit Zierkürbis gekreuzt sein können, was bei Verzehr tödlcih sein kann. Auch bei anderen Dingen ist bitter ein Hinweis darauf , dass etwas ungesund ist. Und dann sollen ausgerechnet Bitterstoffe gesund sein? Ich bin da etwas skeptisch.