branchenfremde Unternehmen produzieren aktuellen Bedarf wegen Covid-19

DIELiz
DIELiz

nicht nur der Teufel trägt Prada der Mailänder Luxuskonzern Prada oder Miroglio haben mit der Produktion von  Arztmänteln und Atemschutzmasken begonnen. 

Seit Tagen sichern  Autokonzerne auf der ganzen Welt zu, Atemschutzmasken oder Beatmungsgeräte herzustellen.

Spirituosenherstellern brechen ihre typischen Absatzmärkte weg, deshalb satteln sie um und liefern Alkohol zur Produktion von Desinfektionsmitteln oder stellen sie kurzerhand selbst her.

made in Austria    Ohne behördliches Eingreifen wäre es nicht möglich, dass Destillerien oder andere Betriebe Desinfektionsmittel herstellen. Das österreichische Umweltministerium hat beispielsweise eine Ausnahmegenehmigung zur Biozid-Verordnung für die Produktion von Desinfektionsmitteln aus Ethanol und Isopropanol erlassen. Somit darf nun der Wiener Zuckerkonzern Agrana Bioethanol, das eigentlich für Treibstoffe gedacht ist, auch für Desinfektionsmittel verwenden. Beliefert werden allerdings nur die weiterverarbeitende Industrie.

Vorarlberger Unternehmen produzieren nun gemeinsam Schutzmasken.

Betriebe haben sich daraufhin zusammengetan und liefern nun die notwendigen Bestandteile für die Schutzmasken, die größtenteils maschinell zusammengenäht werden. Dabei gibt es durchaus skurrile Komponenten: Die kleinen Metallbügel, mit denen Masken im Nasenbereich ausgestattet sind, stammen von der Bäckerei Ölz. Normalerweise wird mit den Clips Backware verschlossen

Täglich springen neue (medizin-) branchenfremde Unternehmen ein und produzieren Dinge, die die Menschheit aktuell dringend braucht.

Wieder werden neue Wege aufgezeigt. Wege -  die uns weniger abhängig von anderen Staaten MACHEN KÖNNEN. Sollte beibehalten werden, oder wie denkst  du? stärkt es doch auf neue Art unsere Wirtschaft

Zuletzt bearbeitet von DIELiz am 27.03.2020 um 12:37 Uhr

Beatus
Beatus

Diese ganzen Alternativproduktionen sollten auf alle Fälle beibehalten werden. Damit stärken wir unsere Wirtschaft und das ist sehr wichtig in diesen Zeiten

AllBlacks
AllBlacks

ich finde das gut, sehr gut sogar! wobei die medizintechnikfirmen großteils nicht auf die aktuelle situation reagieren und nicht diese benötigten produkte produzieren können, weil die entscheidungsträger nicht entscheiden wollen...

Pesu07
Pesu07

Die Flexibilität sollte unbedingt beibehalten werden und darf auch nicht vergessen werden. Man sieht, dass man sich nicht unbedingt sofort im Ausland umsehen muss, sondern die heimischen Firmen viele Produkte genauso gut und verlässlich produzieren können.

Potscherl
Potscherl

Klingt alles ja so schön aber solange der Konsument nur nach dem Preis geht und damit nicht nur ausländische Firmen unterstützt sondern den globalen Onlinehandel unterstützt zB Amazon und Konsorten solange bleibt das alles eine  Sache für die Krise. Zumindest ein gutes hat diese Krise wir bemerken, dass wir sehr abhängig von anderen Ländern sind.

Aber sobald es wieder besser geht wird fast alles vergessen werden und alte Verhaltensmuster tauchen wieder auf. Leider!

moga67
moga67

Not macht erfinderisch - ich finde es sinnvoll das branchenfremde Unternehmen einspringen, wo Lücken in der Produktion sind. Vieles ist ja aus kostengründen nach Asien ausgelagert worden, das ist nun der Wachruf!!!!

 

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Da sieht man wieder was alles möglich ist. Schön wenn so schnell gehandelt wird und es wäre toll wenn wieder mehr in Österreich produziert wird.

hlore
hlore

Ich hatte schon vorher gedacht ( als alle jammerten wir haben keine Schutzmasken ect. ) warum macht das nicht einfach eine andere Firma. Jetzt ist es soweit super !!!

 

Limone
Limone

Das finde ich sehr gut. Es würde es gut finden, wenn mehr Firmen wieder in Europa produzieren würden und nicht z. B. von den asiatischen Ländern abhängig sein würden. 

Dosch
Dosch

Das ist eine sehr gute Sache, aber ich sehe es genau so wie Potscherl. Sobald die Krise vorüber ist, wird wieder der Preis in den Vordergrund rücken und wieder von werweißschonvonwoher,  Hauptsache billig bestellt.