Burgenland startet mit eigenen Corona-Richtlinien

snakeeleven
snakeeleven

Weil das Ampelsystem des Bundes zu lange auf sich warten lässt, startet das Burgenland jetzt eigene Vorgaben für Spitäler, Pflegeheime und Schulen. Künftig ist einheitlich geregelt, was in welcher Situation zu tun ist. Zudem werden eigene Testlabors aufgebaut, um bei Verdachtsfällen schneller ein Ergebnis zu erhalten.

Unser Landeshauptmann Hans Peter Doskozil zeigt wieder einmal vor wie's geht- BRAVO

 

DIELiz
DIELiz

ja, wirklich super

Bravo vorschnell für ein BUNDESLAND zu handeln - ob wohl die Regierung bereits Massnahmen dazu angekündigt hat

warum soll man denn einheitliche Massnahmen für unser ganzes Land machen, also ehrlich

würde womöglich einfacher für ALLE Staatsbürger

cassandra
cassandra

Mir ist nach wie vor schleierhaft, wieso wir nicht viel mehr Tests machen. In einem Labor kann man sich problemlos für die kommenden Tage anmelden, also kann die Kapazität noch nicht erreicht sein.

Die Gurgeltests, über die vor kurzem berichtet wurde, scheinen mir eine gute und schnelle Lösung zu sein - nicht unangenehm, laut dem Entwickler/Uni Wien sind auch größere Mengen möglich, also wieso nicht?

Und natürlich hat DIELIZ recht, einheitliche Maßnahmen wären besser verständlich (wenn dann irgendwo Cluster auftreten, hat eh jeder Verständnis dafür, dass dort das Vorgehen verschärft wird, aber insgesamt sollte es einheitlich sein).

snakeeleven
snakeeleven

"DieLiz"  obwohl die Regierung bereits Massnahmen dazu angekündigt hat: das  ist es ja : Immer nur ANKÜNDIGEN anstatt HANDELN

DIELiz
DIELiz

deine Meinung snakeeleven und somit legitim

doch ich mag solche

-ich möchte mich wieder besonders toll darstellen (letztendlich gegen das bessere Verständnis ALLER im Staat) und das obwohl WER ANDERS es bereits initialisiert hat, 

Aktionen nicht- können Bürger verwirren

Billie-Blue
Billie-Blue

Die Regierung hat nach dem gelungenen Start (  damit meine ich den Lockdown zum richigen Zeitpunkt) leider versagt, in Kärnten und Oberösterreich gibt es andere Regelungen als bei uns in Wien. Finde ich auch gut, wenn Doskozil handelt, worauf soll er bitte warten?. Leider haben wir in der derzeitigen Regierung keine Experten, deshalb wahrscheinlich die vielen chaotischen (Fehl) Entscheidungen, nicht nur was Corona betrifft. Schade, denn im März/ April hatte ich den Eindruck, die Regierung hält sich zumindest an Expertenmeinungen.

Aber ich denke, das bekommen wir hin, dass wir verstehen, was im eigenen Bundesland gilt.

moga67
moga67

Bin deiner Meinung Billie-Blue - starker Start, dann ziemlich chaotisch, wobei ich ihnen zu gute halte, dass sie das "bestmögliche" versucht haben.
Manchmal wär es besser auf Experten zu hören und nicht die Sympathie der Bürger auf jeden Fall erhaschen zu wollen.

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich denke es soll wieder einige einheitliche Regelungen in allen Bundesländern geben, sonst verschleppt man den Virus wieder überallhin.

hobbykoch
hobbykoch

Grundsätzlich wäre ich schon auch dafür, dass einheitliche Regelungen im ganzen Land gelten. Aber alleine durch die Cluster-Bildungen wird es zu regionalen Maßnahmen kommen (müssen). 

Ich würde es wie moga67 begrüßen, wenn die Maßnahmen aufgrund der Expertenmeinungen ergriffen werden und nicht, um Wählerstimmen zu bekommen.

MaryLou
MaryLou

Ich glaube auch nicht daß solche Alleingänge was bringen. Es ist zwar lobenswert aber es bringt wahrscheinlich nicht viel. Die Regierung sollte eine einheitliche Maßnahme treffen und nicht drum herum reden weil die Urlauber-Saison uns sonst nicht das gewünschte Kleingeld bringt.