Forum - Cleanen verboten!

 
MaryLou

In Österreich erhielt ein Autofahrer eine Strafe in Höhe von 60 Euro, weil sein Auto keine Markenlogos hatte. Hintergrund ist das österreichische Kraftfahrgesetz, das vollständig sichtbare Namen oder Marken des Erzeugers verlangt.

Habt ihr das gewusst? Und warum muss ein Auto von jedem erkannt werden?

Zur Strafverfolgung kann es nicht sein, dafür gibt's die Nummernschilder.

Zuletzt bearbeitet von MaryLou am 07.07.2022 um 10:33 Uhr

Limone

Ich kann mich noch erinnern, wie ich mir das letzte Auto gekauft habe, da wurde ich gefragt, ob ich keine Logos haben möchte. Ich dachte schon das das dann erlaubt ist.

Silviatempelmayr

Was hat das bitte für einen Sinn? Wahrscheinlich schon wegen der Strafverfolgung, das Kennzeichen kann man leicht fälschen.

Katerchen

Das höre ich zum ersten Mal. Das ist ja eine mehr als komische Vorschrift. Wenn der Staat wissen will welches Auto das ist, kann er ja bei der Anmeldung nachsehen.

Raptor

Da wiehert der Amtsschimmel wieder mal kräftig! Wenn der Herr Inspekta beim Planquadrat wissen will,

welches Auto ich fahre, kann er ja im Zulassungsschein nachschauen und auch noch eine Nummernabfrage

per Computer machen. Und wenn ich statt dem VW-Logo einen Stern in den Kühlergrill stecke, würde er

das bemerken?

jowi59

Es gibt doch viele Autos ohne Logo.

Kann man bei einem Neuwagen so bestellen, kostet aber zusätzlich weil Sonderausführung.

Pesu07

Ich habe gegoogelt und folg. gefunden.

Durch das Emblem-Cleaning würde die Fahrzeugbeschreibung im Zuge von Überschreitungen der StVO erschwert.

Ein Einspruch gegen eine Strafe kann erfolgreich sein, da im Gesetz nicht exakt angeführt ist, wo genau am Fahrzeug die Marke bzw. der Name des Herstellers angebracht sein muss.