Forum - Das Alter

 
Pesu07

Kürzlich feierte eine Kollegin ihren 40. Geburtstag. Da entstand eine Diskussion rund um das Alter.

"Man ist so alt, wie man sich fühlt" oder "Das Alter ist nur eine Zahl" - das sind nur einige Aussagen. Mit 40 wird einigen bewusst, dass sie ungefähr die Hälfte ihres Lebens erreicht haben und werden nachdenklich. Sie nehmen sich vor, den weiteren Lebensweg bewusster zu gestalten,

Werdet ihr bei Geburtstag auch hin und wieder nachdenklich?

Zuletzt bearbeitet von Pesu07 am 03.07.2022 um 06:18 Uhr

Lara1

Bei dieser Frage ist ganz entscheidend, welchen Altergruppen du diese Frage stellst.

Mit 40 hatte ich gar keine Zeit, darüber nachzudenken.

Jetzt, wenn die 70 nahe ist, ist es mir schlicht und ergreifend egal.

Silviatempelmayr

Ich denke auch das die Zahl beim Alter keine Rolle spielt. Wichtig ist doch eigentlich das man gesund ist. 

Maarja

Ja schon, natürlich. Vor allem die Frage, was ist, wenn ich nicht mehr so fit bin wie heute, nicht mehr alles tun kann, beschäftigt mich schon. Auch deshalb bleibe ich gerne immer in Bewegung. 

Billie-Blue

Ich habe schon mit 25 über das Altern nachgedacht und meinen erschrockenen Freundinnen vorgerechnet, dass wir in noch einmal 25 Jahren schon 50, also alt sind. Mir ist bewusst, dass ein Menschenleben extrem kurz ist.

20 Jahre ist man KInd/Jigendlicher, weitere 20 Jahre ist man junger Erwachsener, mit 40 hat man 20 Jahre als älterer Erwachsener vor sich und ab 60 ca. 20 Jahre Pensionsalter ( grob berechnet). Und wenn man bedenkt wie schnell 10 Jahre um sind, ist das sehr wenig Zeit.

Und dann gibt es viele, die schon jung sterben müssen und einige, die uralt werden.

Eine Tante von mir sagt immer, es kommt nicht darauf an, wie lange man lebt, sondern wie gut man gelebt hat. Denn ein paar Jahre auf oder ab, sind im Nachhinein völlig egal. Gut , im Nachhinein ist alles egal

Wir leben alle oft so, als hätten wir alle Zeit der Welt zur Verfügung. Manchmal möchte man dann wieder bewusst die Zeit nützen. Die Frage ist, ob man vielleicht sogar mehr vom Leben hat, wenn man sich nciht zum bewusst Leben zwingt. 

 

snakeeleven

Als ich jünger war machte ich mir keine Gedanken über das Alter. jetzt mit fast 70 denke ich mir öfter, "wie schnell im Alter  doch die Zeit vergeht.

DIELiz

je älter ich werde, desto mehr denke ich über das "später/Alter" nach

Teddypetzi

Mir ist das Alter im Grunde egal, haupsache man ist körperlich fit, und beim biologischen Alter bin ich eh um 10 Jahre jünger

moga67

Mir wär mein Alter eigentlich egal aber da die gesundheitlichen Probleme mehr werden, denke ich trotzdem oft nach!Wie ich es schaffe bis zur Pension bzw nicht nur bis zur Pensionserreichung, sondern auch später noch Lebensqualität zu haben.

Familienkochbuch

mir steht zwar demnächst der 50er bevor, aber daraus mache ich bestimmt kein problem. ich habe jeden lebensabschnitt gelebt, nichts versäumt und bin halt so alt wie ich bin. ich sag auch immer, jedes graue haar hab ich mir verdient