Das schmeckt wie vom Bäcker!

sssumsi
sssumsi

Die Aussage: das schmeckt wie vom Bäcker fällt für mich eher nicht die Kategorie Kompliment. Das schmeckt wie gekauft schon gar nicht. Wie seht ihr das?

Das schönste Kompliment für Gastgeber ist meiner Meinung, wenn die Gäste beherzt zugreifen. Da bedarf es dann keiner Worte.

Teddypetzi
Teddypetzi

ich sehe das ein wenig anders, wenn wer sagt: "es schmeckt wie vom Bäcker", sehe ich das als ein Kompliment

ich bin z.B. keiner der ordentlich zugreift, sondern gerade nur kostet, alles andere wäre mir zu viel

Pannonische
Pannonische

Wenn dann einer nach dem köstlichen Rezept fragt, ist alles paletti

cassandra
cassandra

In meiner Kindheit war "boah, das schmeckt/schaut aus wie gekauft" das größte Kompliment. Mir war auch der sehr künstliche Schlag lieber als der von der sehr fetten Bauernmilch. 

Man muss vielleicht dazusagen, dass ich ein Kind der Siebziger bin (und meiner Mama auch einmal erklärt habe: "danke Mama, gut hast du gekocht, aber das brauchst du nicht mehr kochen" - sie glaubt mir bis heute nicht, dass ich ihr nur die Mühe ersparen wollte).

 

Wenn mir jemand sagen würde, das schmeckt wie vom Bäcker, würde ich das schon als Kompliment sehen.

Billie-Blue
Billie-Blue

Ich greife nie beherzt zu und mag es gar nicht, wenn jemand darauf achtet, ob ich eh zulange, als Beweis, dass es mir schmeckt. Da vergeht mir sofort der Appetit. Ich hab nie große Portionen gegessen und hab noch eine Großtante im Ohr: schmeckts da ned? 

Wenn ich sage " wie vom Bäcker" oder " wie aus der Konditorei" ist es ein Kompliment. Leider habe ich noch nie ein selbst gebackenes  Brot und Gebäck  gegessen, das so gut wie vom Bäcker war. Es schmeckt immer ein bissl komisch und die Konsistenz ist nicht so toll. Wenn man mit einer guten Konditorei vergleicht, ist es sicher ein Kompliment.

Kein Kompliment ist, wenn es wie aus der Backbox schmeckt oder eben industriell gefertigt. Aber das kommt wohl nicht vor.

Dosch
Dosch

Für mich ist "das schmeckt wie vom Bäcker" ganz eindeutig ein Kompliment, solange nicht der Name eines Diskonters davor gesetzt wurde 

Lara1
Lara1

Bei dieser Diskusion ist einmal zu klären, welchen Bäcker man kennt und meint. Es gibt grausliche über drüber Bio-Brote und oft sehr gute vom einfachen Bäcker.

Mir ist es auch lieber, wenn jemand zugreift und zufrieden ißt. Schließlich gibt man sich Mühe.

SlowFood
SlowFood

vom bäcker ist ok, aber wenn man sagt. "wie gekauft", das ist für mich kein kompliment, dann hätte ich ein billiges fertigprodukt kaufen können und nicht selbst aus hochwertigen zutaten etwas herstellen müssen. man denke z.b an pizza oder pommes...

Martina1988
Martina1988

Vom Bäcker oder Konditorei würde ich auch als Kompliment auffassen. Es schmeckt wie gekauft wäre allerdings wieder negativ behaftet.

Raggiodisole
Raggiodisole

"des schmeckt wie vom Mantl- Bäck" ist bei uns ein Kompliment, weil der halt das beste Brot, die besten Salzstangerln und die besten Zimtschnecken gebacken hat...