Forum - Ein unmoralisches Angebot ?

 
snakeeleven

Ein Restaurant in St.Jakob im Rosental (Kärnten) bietet für eine Stelle als Barkraft, eine Traumgage von 3200 Euro netto für fünf Tage bzw. 40 Stunden.
Der Chef des Restaurants sagte: Ich hatte seit 15 Jahren nicht mehr so viel Bewerber für eine Stelle: Es waren 40 aus ganz Österreich.
Er hat einen Top-Mann bekommen, und insgesamt fünf Leute für andere Bereiche eingestellt, aber er braucht noch immer zwei Köche, einen Pizzakoch und einen Abwäscher.
Ich denke die wird er sicher finden.
Von anderen in der Branche wurde er bereits kritisiert und teilweise sogar beschimpft, aber er meint nur: "Man kann die Augen zumachen – oder was tun".
Also man sieht es geht. Nicht immer nur jammern auf hohen Niveau, sondern etwas bieten.

hobbykoch

Ich habe diesen Bericht auch gelesen und damit gerechnet, dass Kritik aus den eigenen Reihen kommen wird. Weiters bestätigt es, dass arbeitswilliges Personal durchaus zu finden ist. Die Rahmenbedingungen müssen einfach passen.

Billie-Blue

Ich denke, gerade im Gastronomiebereich wird man für gute Leute auch entsprechend zahlen müssen. Ein Koch, der wenig verdient und eine gehobene Küche passen einfach nicht zusammen.

Generell sollte man in manchen Branchen die Gehälter anheben. Es sollte nicht sein, dass arbeitende Menschen zuwenig Einkommen für ein angemessenes Dasein erhalten.

 

Silviatempelmayr

Wenn er so gute Leute findet dann soll er es machen. Da kann man doch nichts schlechtes darin finden.