Forum - Erstkommunion in Corona Zeiten

 
abirgit

Wir haben heuer Erstkommunion unserer Tochter. Ich finde ich es so schade das es so viele Einschränkungen gibt. Kein Versöhnungsfest, keine Taufkerze in der Kirche. Der Taufpate selbst hat nur mehr die Aufgabe anwesend zu sein und noch so einiges an Einschränkungen. Es hilft e nix, wir müssen das bestes daraus machen, aber trotzdem sehr schade, weil dieser Tag nur einmalig ist. Wie sieht das bei euch aus ?? 

snakeeleven

Die Erstkommunion meiner Kinder ist bereits eine Wile her. Bei uns wurde das Ereigniss gross gefeiert. Ich denke heuer wirde es wahrscheinlich coronabedingt in kleinen Rahmen gefeiert werden . Das find ich schade, mir tun die Kinder leid welche um das Fest umfallen.

moga67

Bei uns war die Erstkommunion auch ein Familienefest. Heuer wird es Corona bedingt 2-3 "Messen" geben, damit trotzdem die Familie mitfeiern kann.  Natürlich ohne Gesang und mit genügen Abstand.

Anna-111

Unser Patenkind hatte im Herbst auch die Erstkommunion mit vielen Einschränkungen, trotzdem wurde es eine wunderschöne Feier. 
Und im Mai hat unsere Nichte Erstkommunion mit einem Jahr Verspätung.

Silviatempelmayr

Es kann auch im kleinen Kreis eine schöne Feier werden. Du könntest auch zuhause mit dem Paten ein Versöhnungsfest machen. Oder wenn die Einschränkungen gelockert sind eine größere Feier.

Lara1

Bei uns können nicht einmal alle Angehörigen in die Kirche hinein.

Es ist schon frustrierend. Ich werde mit dem Kleinsten Enkel zu Hause bleiben, damit wenigstens die Eltern Platz haben.

Pesu07

Von einigen Bekannten wurde die Erstkommunion vom Frühjahr d. vorigen Jahres auf den Herbst und dann nochmals auf den heurigen Frühling verschoben. Hoffentlich klappt es jetzt.