EU-Kartellamt untersucht Verkaufspraktiken von Amazon

AllBlacks
AllBlacks

Das EU-Kartellamt wird die Verkaufspraktiken von Amazon untersuchen und zwar wegen eventuell wettbewerbswidrigen Verhaltens auf seiner Verkaufsplattform.

Amazon hat nämlich eine doppelte Funktion: Zum einen verkauft Amazon als Einzelhändler Produkte auf seiner Website, zum anderen stellt es einen Onlinemarktplatz zur Verfügung, über den unabhängige Händler ihre Produkte direkt an Verbraucher verkaufen können. Bei Letzterem sammle Amazon Daten über die Aktivitäten auf seiner Plattform. Und das ist wahrscheinlich rechtswidrig.

Nach ersten Erkenntnissen scheint Amazon wettbewerbssensible Informationen über Marktplatzhändler, ihre Produkte und die Transaktionen zu nutzen.

moga67
moga67

Ich kaufe generell nicht online ein und schon gar nicht bei A****

Jeder wundert sich warum die "kleinen" Geschäfte im Ort  zu machen aber es wird ALLES im Netz bestellt.

Gabriele
Gabriele

im internet bestelle ich nur, was ich in den geschäften nicht bekomme - dieses frühjahr waren zum beispiel weiße poloshirts für kinder nirgends zu bekommen, diese habe ich dann bestellt.

schippi
schippi

wer tut heute etwas uneigennützig

 

Zwiebel
Zwiebel

Inwiefern verschafft ihnen das Sammeln der Daten über die Händler einen Wettbewerbsvorteil? Mir fehlt gerade die Phantasie...

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich verstehe das auch nicht. Mir fehlt noch der Durchblick 

hlore
hlore

solche Firmen meiden so gut es geht

 

DIELiz
DIELiz

tja, ist halt so im Geschäftsleben. Sobald man in Kontakt tritt und verkauft werden Daten sichtbarer.

So haben nicht nur die Chinesen "aufgebaut".

Wie sollte es ohne Split der Plattformen geändert werden?

alpenkoch
alpenkoch

Amazon

snakeeleven
snakeeleven

So wie AMAZON sammelt eigentlich jede Firma bzw. jedes Geschäft das "KUNDENKARTEN" ausgibt deine Daten . Diese Daten werden natürlich ausgewertet.