Freistellung Chronisch Kranker

Limone
Limone

Ab morgen wird die Risikogruppe der Chronisch Kranken auch gesetzlich freigestellt, wenn es keine Möglichkeit für eine Heimarbeit gibt. Bis gestern war es nur ein Anliegen an die Arbeitgeber, diese Personen freizustellen. 

AllBlacks
AllBlacks

finde ich einerseits gut, andererseits unangenehm für die kollegenschaft die arbeit übernehmen zu müssen. schau ma mal wie es sich in der praxis verhält, auch punkto kündigungen.

hobbykoch
hobbykoch

Wenn ich der Risikogruppe angehören würde, wäre ich sehr froh über diese Regelung. Aber wie AllBlacks geschrieben hat: man wird sehen, ob es vermehrt zu Kündigungen kommt.

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ja und wielange werden die vom Dienst freigestellt? Da es doch viele ältere sind könnte man auch teilweise eine Pensionierung vornehmen.

snakeeleven
snakeeleven

Dann gibt es wieder einen Ansturm auf die Frühpensionen, und wenn es dann ein Medikament oder einen Impfstoff gibt, wird die Pension wieder aufgehoben?

Limone
Limone

Die Freistellung dauert derzeit bis 30. April, dann wird weiter entschieden werden. Das mit der Pensionierung geht noch nicht, weil wenn man 60 Jahre ist und 45 Jahre gearbeitet hat, dann kann man noch nicht in Pension gehen.

moga67
moga67

Finde ich sinnvoll für die Betroffenen.
Das es dann wieder zu Überstunden bei den Kollegen kommen wird, ist aber logisch. Die Freude bei diesen wird sich deshalb in Grenzen halten.

Dosch
Dosch

Das ist sicher im Sinne der Betroffenen. Für die Kollegen bedeutet das natürlich erhebliche Mehr-Arbeit, die zu bewältigen ist.  

DIELiz
DIELiz

ja, da kommt es mitunter zu Mehraufwand der Kollegen. Ffür die Betroffenen ist es überlebenswichtig