Forum - Fühlt ihr euch als Frau benachteiligt?

 
Silviatempelmayr

Morgen ist ja der internationale Frauentag. Da hört man de  ganzen Tag wie benachteiligt wir sind. Ich fühle mich nicht benachteiligt. Wenn ich da an Frauen in anderen Ländern denke, die wirklich unterdrückt werden. Da müsste man was tun finde ich.

alpenkoch

manche Frauen checken es  nicht mal, dass sie unterdrückt werden. Ist dann wohl ne rosa-rote Schutzbrille bzw. kennen sie keinen anderen Umgang mit Frauen

Billie-Blue

Es hat sich in den vergangenen hundert Jahren sicher vieles zum Positiven geändert und Frauen haben heute mehr Rechte als damals Wenn ich nur daran denke, dass in den 1970er Jahren noch der Mann das Familienoberhaupt war und die Frau seine Zustimmung benötigte, wenn sie arbeiten wollte!

Heute gibt es eine Menge erfolgreicher und unabhängiger Frauen, die in gleichberechtigten Beziehungen leben. Aber das gilt sicher nicht für alle. Es gibt auch noch Frauen, die es schwerer haben und von Gewalt und so weiter betroffen sind. Also alles eitel Wonne ist bei uns jetzt auch nicht.

 Es gibt übrigens auch viele Männer, die benachteiligt werden im Leben.

 

Martina1988

Ich selbst fühle mich nicht benachteiligt, zumindest nicht, wenn ich mir mein persönliches Umfeld ansehe. 

 

Teddypetzi

Ich persönlich kenne keine Unterdrückten Frauen, im Gegenteil, die meisten stehen fest im Leben

Lara1

Unterdrückt als Frau bin sicher nicht. Ich habe auch keine rosarote Brille auf - was für ein Unsinn das zu behaupten.

Daß es jedoch noch genug Frauen gibt, die von Gleichstellung nur träumen können steht fest.

Besonders seit einigen Jahren hat sich da vieles zum Nachteil verändert.

Zwiebel

Ich beobachte auch bei eine, dass Frauen nach wie vor benachteiligt werden und zwar in der Arbeit. Man könnte ja schwanger werden, deshalb kriegt man manche Stellen erst gar nicht. 

Pesu07

Ich fühle mich grundsätzlich nicht benachteiligt, habe aber mit den Jahren gelernt, Ungerechtigkeiten soweit es möglich ist, entgegenzutreten. Leider nehmen viele Frauen div. Benachteiligungen stillschweigend in Kauf und versuchen nicht einmal, sich zu wehren - schade!

Benachteiligungen gibt es noch gewaltig viel:
Das beginnt bei der unbezahlten Arbeit in der Pflege, in der Familie, in den diversen Vereinen, Sozial- und Kultureinrichtungen  .
Bei Stellenbesetzungen werden Frauen aus den schon bekannten Gründen benachteiligt, gleiche Bezahlung bekommen nur Beamte, Landesbedienstete ...
Frauen sind in Macht- und Entscheidungspositionen unterrepräsentiert.
Frauen sind öfter Opfer von sexualisierter Gewalt
und, und, und

Also, während in der Bildung die Ungleichheit mittlerweile verschwunden ist (leider ist aber Bildung vererbbar), ist sie nach wie vor in der Arbeitswelt, Politik und in der Familie vorhanden!