Forum - Fukushima Wasser

 
Pesu07

Eine Million Tonnen kontaminiertes Wasser aus dem zerstörten Atomkraftwerk Fukushima will die japan. Regierung in den Pazifik lassen. Dieses Atomkraftwerk wurde im März 2011 durch einen Tsunami zerstört. Seitdem müssen die Reaktoren mit Wasser gekühlt werden, um eine Kernschmelze zu verhindern. Mehrere Millionen Tonnen verseuchtes Wasser sind schon auf dem Gelände des Atomkraftwerks gespeichert. Spätestens 2022 gibt es keine weiteren Lagerkapazitäten mehr.

Lara1

Das ist ein Wahnsinn. Aber immer noch werden Atomkraftwerke betrieben - oder sogar neue gebaut.

Und dann stellen sich noch ein paar Gescheite hin und faseln von sicherer Energie. Es ist zum Heulen.

Maisi

Boah, ist das schon so lange her? Wundert mich, dass diese Info überhaupt an die Öffentlichkeit kommt, meist geschieht sowas ja hinter unseren rücken. Echt schiimm was unsere Umwelt alles aushalten muss, damit wir ein schönes Leben haben.

hobbykoch

Ich finde das auch sehr schlimm. Und das ist nur eines der vielen Probleme, die uns die Atomkraftwerke bereiten. Aber wie Maisi schon geschrieben hat, kommt das meiste davon gar nicht an die Öffentlichkeit. Auch von Fukushima hat man kaum mehr etwas gehört oder gelesen. Keine Ahnung, wie viele Menschen dort auch im Nachhinein noch zu Schaden gekommen sind und wie sehr die Umgebung darunter leidet.

Lebensmittel-selbstg

Mich hat diese Nachricht völlig schockiert. Hat die Menschheit denn wirklich immer noch nichts dazugelernt? Immer noch die Mentalität: Aus den Augen, aus dem Sinn? Und die Folgen? Die bekommen ja eh erst die folgenden Generationen mit. Ich hoffe, man kann diesen Plan noch stoppen.

Silviatempelmayr

Ja Maisi da hast du Recht. Ich möchte nicht wissen was schon alles ins Meer gekippt wurde. Est wird doch nur ein kleiner Teil davon publik.

hexy235

Jetzt wird das Meerwasser damit verseucht und breitet sich langsam auf alle Meere aus, wir essen dann die "strahlenden" Fische.

Katerchen

Wenn man das liest kann man nur noch den Kopf schütteln über den Irrsinn, was Manche anstellen. Wenn die Kapazitäten nicht mehr ausreichen dann müssen halt Neue errichtet werden. Aber es ist natürlich billiger das Wasser ins Meer zu schütten. Hoffentlich geschieht das dann wenigstens vor der eigenen Küste und der Dreck schwappt denen ans Ufer.

moga67

Ich war gestern auch sehr überrascht, die Fukushima-Katastrophe fand vor 10 Jahren statt!

Diese Idee, das kontaminierte Wasser im Meer zu entsorgen , ist Wahnsinn -  da verschlägt es mir glatt die Sprache.
Der Mensch vernichtet sich wirklich selbst!!!

Billie-Blue

Ich kann mich noch genau an den Tag erinnern und mit wem ich beim Abholen der Kinder aus der Volksschule darüber gesprochen habe. Die Zeit ist so verflogen.

Wenn wir damals einen Blick ins Jahr 2021 werfen hätten können, wir hätten es für Unsinn gehalten.

Es ist schrecklich und grauslich, aber es gibt offensichtlich keine andere Möglichkeit das Wasser zu lagern. Das sind eben die Nebenwirkungen der Atomkraft.

  • 1
  • 2