Forum - Grüß Gott oder Guten Tag ?

 
snakeeleven

Na Servas, jetzt wird bereits zwischen ÖVP und SPÖ darüber gestritten ob man Grüß Gott oder Guten Tag sagt.
Ein SPÖ Abgeordneter erwiderte auf ein „Grüß Gott“ mit “In Wien heißt das nicht Grüß Gott, sondern Guten Tag”
Mir ist das egal , ich verwende beides.

achtzehn

Im Zweifelsfall einfach "Griaß Di!" 

Mir ist alles recht, nur das "Hallo!" kann ich nicht leiden.

MaryLou

Jetzt werden sie aber schon mehr als blödsinnig, die Wiener. Ich begegne Menschen meistens mit einem herzlichen Grüß Gott.

Mir wurde noch nie so eine blöde Antwort gegeben.

Billie-Blue

In Wien kann man alles sagen!

Viele sagen Guten Tag, aber viele sagen auch Grüß Gott. Am Land schauts ein bissl anders aus, da kann man nicht so einfach alles sagen, ohne, dass es den Leuten komisch vorkommt. Wenn ich am Land (NÖ)  Guten Tag sagen würde, dann würden mich die Leute schief anschauen. Da sagt man Griaß Eich oder Grüß Gott.  Ich passe mich da dem Umfeld an und kenne das, da selber am Land aufgewachsen.

Jeder soll grüßen, wie er oder sie mag. Ich käme nie auf die Idee, anderen vorzuschreiben, wie sie grüßen sollen. "Hallo" ist genauso in Ordnung. Ich finde es ziemlich kleingeistig, wenn sich diese Personen jetzt über sowas aufregen.

Zuletzt bearbeitet von Billie-Blue am 06.12.2022 um 11:10 Uhr

Ullis

Ein einfaches MOIN tut es bei uns in Hamburg auch. Damit ist alles gesagt, ich finde das klasse. Sonst bin ich wie Billie-Blue der Meinung, soll doch jeder machen, wie er möchte.

moga67

"Grüß Gott", "Griaß Di", "Griaß Eich", "Servas" " Hallo"


Alles ist möglich und ich finde es einfach nur freundlich WENN gegrüßt wird.



Erichsemmel

ES steht doch schon auf allen Zufahrten WIEN IST ANDERS ich glaub das Grüss Gott wird nicht mehr verwendet wegen der VIELEN Religionen in der Stadt !Kreuze wurde ja auch in öffendlichen Gebäuden entfernt !etc. etc. Bei mir gilt Grias di oder eich auch ein Hallo ist ok Grüss Gott nur zum Pfarrer den der ist näher dran wie ich 🛕🕍🕌⛪🏯

Katerchen

In Bayern ist das „Grüß Gott“ noch üblich. Das ist eine übliche und höfliche Begrüßungsfloskel. Wenn sich Jemand daran stört, weil er nicht an Gott oder an was anderes glaubt, dann muss er selber damit klarkommen.

Teddypetzi

Ich sag sowieso zu allen egal ob Freunde oder Puplikum "Griaß di/euch" oder "Sarvas bzw.Servus"

 

PS:

ist mir doch schon vor ca. 15 Jahren auf der A1 bei Kufstein "Grüss Göttin" aufgefallen,

da hab ich mir nur gedacht, di haben an festen Poscher

Zuletzt bearbeitet von Teddypetzi am 06.12.2022 um 17:28 Uhr

Paradeis

"Grüß Göttin"  haben wir noch nie gehört, klingt aber lustig. Ich werde demnächst unsere Nachbarin mal so grüßen, die versteht Spass. 

  • 1
  • 2