HAUSTIER GESTORBEN

FuxiFuxi
FuxiFuxi

Traurig, aber es passiert. Manchmal sterben unsere geliebten Haustier wegen Krankheit oder weil sie schon so alt sind. 

Leider sterben sie auch oft bei Unfällen, ich habe vor Jahren unsere eigene Katze überfahren. Sie hat sich ein schattiges Plätzchen unter meinem Auto ausgesucht und ich bin dann ohne zu schauen weggefahren. Drama, ich habe lange gebraucht, das zu verarbeiten.

Vor kurzen hat eine Ehefrau den Hund des Mannes beim Einparken überfahren. Ich habe mitgefühlt, er war/sehr traurig.

Aktuell haben wir einen Kater, wenn dem etwas zustößt wäre es auch ein Drama, er gehört einfach zur Familie.

Wie geht ihr damit um, wenn ein Haustier von euch stirbt?

Goldioma
Goldioma

Auch ich leide noch. Mußte vor 14 Tagen-1 Tag nach Muttertag, meinen geliebten Bichon frise Wuppie einschläfern lassen. Sie hatte Brustdrüsenkrebs. Habe nie geglaubt, dass ich so an einem Tier hängen kann. Sie fehlt mir sehr- die täglichen Spaziergänge, das Bellen wenn jemand kommt usw. Noch ist es zu früh, aber ich werde in einiger Zeit im Tierheim nachsehen, ob es dort nicht ein armes Tierchen gibt, das ein neues zu Hause braucht. Einen Welpen will ich nicht, da ich dafür schon zu alt bin. Die Wuppie wurde fast 14 Jahre alt. Eigentlich ein schönes Alter für einen Hund- anderseits wurde ihre Vorgängerin, ein Malteser, fast 18 Jahre alt. Goldi war damals der erste Malteser in Vorarlberg.

Gabriele
Gabriele

meine vor-dem-haus-katze ist jetzt schon fast 10 jahre alt, sie ist mir zugelaufen als mein jüngster geboren wurde. an ihr hängen auch viele baby-erinnerungen, und ich werde schon nervös, wenn sie mal zwei tage nicht nach hause kommt.

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich habe einige Katzen doch leide ich und besonders die Kinder wenn eine stirbt. Ich denke das ist auch ganz normal.

michi2212
michi2212

Unsere Schildkröte ist leider nicht mehr aus ihrem Winterschlaf aufgewacht.  Wir hatten sie 20 Jahre. Es ist schon dramatisch wenn ein Tier stirbt. 

Leony
Leony

Es tut sehr weh wenn ein geliebtes Haustier stirbt

Melaniep
Melaniep

Leider immer sehr traurig aber es gehört eben dazu, für die Kinder ist es halt immer noch viel schlimmer:-(

gabija
gabija

Als mein Hund starb war ich am Boden zerstört. Und, obwohl es schon viele Jahre her ist, bin ich immer noch traurig, wenn ih daran denke :(

DIELiz
DIELiz

es herrscht Trauer, mitunter jahrelang wir gehen auch mit unseren Tieren respektvoll um.

Bei uns haben schon einige Muslime gelernt/sehen können...  das Tiere kein Müll oder nur Mittel zum Zweck sind

Monika1
Monika1

Unser erster Hund, eine Mischung aus dem Tierheim, wurde 17 Jahre alt, obwohl er eher größer war. Leider war sein Geist in den letzten Monaten schon verwirrt - doch als mein Vater mit ihm zum Tierarzt fuhr, schaute er uns alle ganz klar an. Diesen Blick werde ich nie vergessen. Der 2. Hund, ein Schäfermischling, ist leider schon mit 10 Jahren an einem schlimmen Lungentumor gestorben. Als die Tierärztin ihn einschläferte, lag er mit dem Kopf auf meinem Schoß. Unser 3. Hund lebt bei meiner Tochter - die ersten 11/2 Jahre hat er bei mir verbracht. Jetzt ist er auch schon 12 Jahre und ich hoffe, dass er noch einige Zeit gut lebt.