Hopsi"-Sparer bekommen nichts

moga67
moga67

Die jüngsten Sparer der Matterburger Commerzialbank bekommen nichts von der Einlagensicherung, es sei den es wurde mündelsicher deklariert! ( Das schreibt der "Kurier" in seiner Mittwoch-Ausgabe)

Finde ich echt eine Sauerei!!!! So werden die Kleinen um ihr Erspartes betrogen und diese Verbrecher bereichern sich!!!!


 

Raggiodisole
Raggiodisole

na hast du geglaubt, die Großkopfaten müssen jetzt herhalten????? war doch schon immer so, dass die Kleinen dran glauben mussten und die Reichen immer reicher werden

moga67
moga67

Raggiodisole   - nur sind es nun "die Kleinen" der Kleinen. Da ist kein Fürsprecher und keine Wirtschaftslobby dahinter! So lernt man den Kinder, dass sich sparen auszahlt!

MaryLou
MaryLou

Das kann ja wohl nicht wahr sein!! Sparbücher der Kinder werden nicht ausbezahlt, habe ich das so richtig verstanden? Oder handelt es sich um andere Einlagen?

Raggiodisole
Raggiodisole

ich hab schon verstanden, dass es hier um die Spareinlagen von Kindern geht, moga67... habs vielleicht nicht ganz glücklich ausgedrückt

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Das ist echt eine Frechheit. Da geht es ja eh nur um wenig Geld. Aber es ist ja immer dasselbe. Da werden einige Kinder schön enttäuscht sein.

Limone
Limone

Das verstehe ich nicht, soll das heissen man bekommt nichts, wenn man nicht volljährig ist? Die Einlagensicherung haftet doch für Einlagen auf Sparbücherun etc. pro Person bis 100.000 Euro.

Kuchlgeheimnisse
Kuchlgeheimnisse

Ja, wie üblich. Der "kleine" Mann verliert. Da geht es um Ersparnisse von Kindern und Jugendlichen, aber das interessiert anscheinenden niemanden.

AllBlacks
AllBlacks

Laut Finanzminister Blümel wurde jetzt vereinbart, dass auch diese Sparer ihr Geld bekommen, eine gute Entscheidung. 

Es geht übrigens um 214 Sparer, die laut Aussendung insgesamt 4.1 Mio EUR am Sparbuch haben. Dürfte aber so nicht stimmen, dass wären dann über 19.000 EUR/Kindersparbuch!

snakeeleven
snakeeleven

Ich denke das wird falsch interpretiert. ich habe zb. ein Sparbuch für mein Enkelkind angelegt, es lautet aber auf meinen Namen . Falls ich nun Eimlagen über 100.000 € bei der Bank habe wird das Sparbuch evtl. nicht von der Enlagensicherung ausbezahlt.