Forum - Impfen soll nicht die Familie spalten

 
Ullis

Wie seht ihr das? Wenn ein Familienmitglied nicht geimpft ist und alle anderen sind es, sollte dieses Ungeimpfte Mitglied am Familien-Weihnachtsfest teilnehmen dürfen?

Ich bin gestern damit konfrontiert worden und es hat mich ganz schön hin und her wanken lassen! Wenn wir uns alle testen lassen, direkt bevor wir zusammen kommen, was soll da dagegen sprechen? Kann man ein Familienmitglied wirklich bestrafen, weil es eine andere Meinung zum Impfen hat?

Billie-Blue

Selber schuld, wer sich so manipulieren hat lassen, dass er glaubt, dass Ungeimpfte mehr  Gefahr darstellen.

Der Virologe Christian Drosten hat Anfang November in Deutschen Medien seine Meinung zu diesem Unfug ( Pandemie der Ungeimpften) kundgetan. In Österreichischen Medien war davon nichts zu lesen ( außer ich habs übersehen).

Christian Drosten: Wir haben keine Pandemie der Ungeimpften. Wir haben eine Pandemie.

Weiter sagt er, dass das Virus auch von Geimpften übertragen wird. Denn - so Drosten - die isolierbare infektiöse Viruslast sei in den ersten Tagen der Infektion bei Geimpften und Ungeimpften durchaus vergleichbar. Danach sinkt die Viruslast bei den Geimpften schneller. Das Dumme ist nur, diese Infektion wird gleich am Anfang übertragen, also, wenn beide Gruppen eine hohe Viruslast haben!!! Es gebe eine Pandemie, zu der alle etwas beitragen, die Geimpften nur etwas weniger ( Schutz läßt nach 2 bis 3 Monaten schon wieder nach) Das sagt Drosten der "Zeit", einer der es wissen muss. Kann man z.B. auch auf ZDF.de und anderen deutschen Medien nachlesen.

In Oslo gabe es vorige Woche eine Omikron Masseninfektion bei einer Weihnachtsfeier - alle geimpft!  und getestet!Von 120 Personen haben sich mindestens 60 angesteckt, das Virus wurde also von Geimpften weitergegeben und von geimpften empfangen!

Wie man also sieht, schützt auch die Impfung und Testung auf einer Weihnachtsfeier nichts, wenn ein Einziger - so wie in Oslo - infiziert ist.

Zunächst müsste man auch wissen , wie lange die letzte Impfung der Gäste her ist , idealerweise nicht länger als 2 Monate, danach sinkt der Fremdschutz bereits wieder.

Wer sich wirklich schützen möchte, sollte mitten in der 4. Welle auf Feiern aller Art verzichten, egal ob geimpft oder ungeimpft. Anders als in unserem Land, wird das in Deutschland auch empfohlen. Oder man riskiert halt und feiert, so wie es viele machen, die dann - vor allem die Älteren - im Spital landen.

Ich feiere sowieso am liebsten mit meiner Familie, alle anderen müssen draußen bleiben Egal ob geimpft oder ungeimpft, beide können uns u.U anstecken.

 

Zuletzt bearbeitet von Billie-Blue am 08.12.2021 um 08:25 Uhr

Teddypetzi

In unsere Familie ist es egal ob einer geimpft oder auch nicht ist wir halten zusammen

und wir treffen uns auch genauso wie früher.

Zuletzt bearbeitet von Teddypetzi am 08.12.2021 um 08:44 Uhr

Ullis

Lieben Dank euch Beiden für eure Meinung und den Artikel von Christian Drosten. - Ich empfinde es auch so, das Familie zusammenhalten sollte, egal welchen Status man hat. - Nur wenn 3 von insgesamt 7 Mitgliedern komplett andererMeinung sind, wird es eben schwieriger. Wir feiern immer gerne zusammen und finden das blöde, das wir unsere Einstellungen nicht zusammenführen können. Schwierig einfach.

Billie-Blue

Bitte gerne! Mit dem ersten Satz habe ich übrigens nicht dich gemeint, ich hoffe das ist nicht falsch angekommen.

jowi59

Als erstes ist es sicher wichtig, dass die Familien trotz allem zusammenhalten.

Aber die Wirksamkeit der Impfung ist doch unbestritten.

Man braucht nur die zahlen der geimpften und ungeimpften in den Krankenhäusern ansehen und noch mehr auf der Intensivstation.

Wieviele geimpfte und wieviele ungeimpfte sterben an Corona, nicht nur mit Corona?

Billie-Blue

jowi59, du hast recht. Uwe Janssens , ein deutscher Intensivmediziner hat schon vor rund einem Monat gesagt, dass die Geimpften auf den Intensivstationen sprunghaft gestiegen sind. Sein Wortlaut: " Fast jeder 2. Patient über 60 Jahre auf der Intensivstation ist geimpft."

moga67

Die Familie sollte sich durch nichts spalten lassen, auch wenn es genug Familien geben wird, wo genau DAS passieren wird.

Ich bin geimpft und regelmäßig getestet und trotzdem kann ich morgen schon positiv sein und das ist dann zu Weihnachten aber ebenso.

Billie-Blue -woher hast du DEINE Zahlen? - ich kann dieses nachplappern von diesen Zahlen nicht mehr hören,definitiv ist der Großteil auf Intensiv NICHT geimpft!!! 
Auch sind Geimpfte sind sehr wohl besser vor einem schweren Verlauf geschützt!
Natürlich kann es aber diese Menschen genauso erwischen, Grunderkrankungen wie Übergewicht, Diab, Herz-Kreislauf-Lungenerkrankung. hat man ab einem bestimmten Alter sowie ( und auch viele Junge!)und man kann dann eben mit und an Corona sterben.

Lara1

Woher ist deine Behauptung, moga67, dass der Grossteil auf Intensiv definitiv nicht geimpft ist? Hast du da Fakten? Belege und was ist ein Grossteil? Wieviele?

Martina1988

Ganz ein schwieriges Thema. In der Familie meines Mannes sind die meisten nicht geimpft. Wir versuchen das Thema so gut es geht auszuklammern, wenn derart unterschiedliche Meinungen aufeinanderprallen, ist es besser, man spricht nicht über gewisse Dinge.