Forum - Innenminister Karl Nehammer warnt vor einer Unterwanderung der Corona-Demos durch Neonazis

 
Katerchen

 

Nehammer: "Wir sehen, dass die Protestbewegungen gegen die Corona-Maßnahmen von der rechtsextremen Szene genützt werden, um sich zu formieren und darzustellen."

 

 

 

Erschreckend, dass manche Menschen nichts aus der Nazi-Zeit gelernt haben.

 

Billie-Blue

Das ist eh altbekannt und keine Neuigkeit, dass dies von Rechtsextremen benutzt wird. Kommt der Nehammer erst jetzt drauf?

Ich gehe nicht auf  diese Demos und finde es auch verantwortungslos, gehe auch nicht schifahren oder eislaufen, obwohl das erlaubt ist, aber nicht weniger dumm ist, als die Demos.

Auf den Demos auch viele Menschen unterwegs, die mittlerweile auf die Regierung und die Maßnahmen pfeiffen, weil sie den Job verloren haben oder dabei sind in Konkurs zu gehen, während anderswo schigefahren wird.

Wenn dann die Pensionen gekürzt werden und die Leute nichts mehr zum Beißen haben, werden noch ganz andere Leute auf die Straße gehen und Unruhen sind bereits vorprogrammiert.

Die Regierung sollte alles daran setzen , dem entgegenzusteuern. Aber nicht Konzerne fördern, reichen Schiliftbetreibern alles durchgehen lassen, so werden die Leute immer mehr in die Arme von Verschwörungstheoretikern getrieben.

Zu deinem letzten Satz: diese Leute finden die Nazi Zeit und ihre Gräuel begrüßenswert. Die wird es immer geben und hat es immer gegeben. Leider.

 

Zuletzt bearbeitet von Billie-Blue am 22.01.2021 um 09:41 Uhr

Silviatempelmayr

Das ist mir auch schon aufgefallen, das es immer wieder die rechte Szene ist. Einfach nur erschreckend wieviele Nazis es heute wieder gibt.

moga67

Finde ich auch erschreckend.
Nicht nur, dass die Menschen diese Zeit verharmlosen und sich auch nicht mehr dafür interessieren sondern das sie die Zeichen nicht sehen und mit der Teilnahme an diesen bestimmten Demos diese D***** auch noch unterstützen!