Forum - Kaffeepreise

 
Pesu07

Im letzten Jahr sind die Preise für eine Tasse Kaffee in manchen Kaffeehäusern/Restaurants/Gasthäuser durch die Decke gegangen. Das ist mir in einem gerne besuchten Kaffeehaus aufgefallen, wo wir fünf Euro für einen Verlängerten bezahlten. Das war uns zuviel. 

Wo ist eure Schmerzgrenze bei einer Tasse Kaffee/Tee?

Zuletzt bearbeitet von Pesu07 am 05.07.2022 um 05:22 Uhr

moga67

Hab mal gelesen, das pro 1 kg Packung, circa 100 Tassen Kaffee gemacht werden können. Selbst wenn ich dann noch sämtliche Pauschale dazurechne, Bedienung, Abwasch... 5 Euro wären mir auch zuviel.
3 Euro sind meine Schmerzgrenze.

Silviatempelmayr

Die Teuerung der Lebensmittel wird wohl auch in manchen Bereichen ausgenutzt. Wer will sich den das noch leisten?

Lara1

Für diese Brühe bin ich nicht bereit, Geld auszugeben. Im Standard wird auch darüber diskutiert. Auch, dass der Kaffee in Italien viel billiger und wesentlich besser ist.

Zu Hause trinken wir Bio- fair trade Kaffee vom Kaffeevollautomaten. Der schmeckt uns.

Limone

Wir gehen in keine Kaffeehäuser, zum Kaffee trinken. Bei uns wird der Kaffee zuhause getrunken, und da auch nur eine Tasse am Tag.

hexy235

Wir gehen nicht sehr oft auf einen Kaffee ins Kaffeehaus und deshalb ist mir die Teuerung noch nicht aufgefallen.

jowi59

Was ist in letzter Zeit nicht teurer geworden?

Slles hängt mit den Energiepreisen zusammen, von der Produktion über Verarbeitung bis zum Transport.

Und manche sind so schlau, bei der Gelegenheit noch ein extra Körberlgeld aufzuschlagen.