MNS-Masken entsorgen

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Die gängigen Mundnasenschutzmasken bestehen aus einem speziellen Kunststoff Polypropylen und dürfen nicht mit dem restlichen Plastik entsorgt werden. Sie gehören zum Restmüll. Ich muss gestehen, dass ich das bisher auch nicht wusste und sie deshalb im gelben Sack entsorgt habe.

SlowFood
SlowFood

ich habe vom arbeitgeber masken aus stoff erhalten, alle blütenweiß und waschbar, also entsorge ich nichts. die masken heb ich mir dann auf für den herbst, wenn nach der urlaubssaison der nächste lockdown kommt...

Limone
Limone

Ich gebe sie zum Restmüll, ist für mich logisch. Ich wäre nie auf die Idee gekommen sie in den gelben Sack zu geben. Alles persönlich gebrauchte, so auch Taschentücher, Windeln, etc. gehören in den Restmüll. In den gelben Sack gehört auch nur Verpackung.

Billie-Blue
Billie-Blue

Ich habe MNS immer in den Restmüll gegeben,  gebrauchte Taschentücher gibt man auch nicht ins Altpapier. Also nicht wegen dem Plastik, sondern schon wegen der Keime.

-michi-
-michi-

das hätte ich jetzt auch nicht gewusst, hätte sie wahrscheinlich in den Restmüll gegeben. Ich besitze aber eine aus Stoff die ich einfach waschen muss und wieder verwenden kann

Beatus
Beatus

Es ist schon klar, daß die Masken, genauso wie Windeln oder Taschentücher und Servietten in den Restmüll gehören.

sssumsi
sssumsi

Die Masken sind ja kein Verpackungsmaterial, also gehören sie zum Restmüll. Leider machen Fehlwürfe beim Müll das Recycling der diversen Materialien schwer.

MaryLou
MaryLou

Ich habe Gott sei Dank noch keine einzige MNS-Maske entsorgen müssen. Ich habe selbstgenähte Masken aus alten Stoffen.

Aber die Logik sagt mir daß die anderen Masken in den Restmüll gehören. 

hexy235
hexy235

Ich hätte die Masken in den Restmüll geworfen, habe allerdings nur Masken aus Stoff, die man in der Waschmaschine waschen kann.

alpenkoch
alpenkoch

hab garnicht groß nachgedacht. Das ist unter Umständen Bazillen verseucht meine Tempo-Taschentücher gehören  ja auch in den Restmüll