Forum - Orangendiebe

 
Lara1

38 Tonnen Orangen haben als Firma getarnte Pflücker ergaunert.

Geschehen auf der griechischen Halbinsel Peloponnes, Schaden ca. 7,700€.

Paradeis

Eine gewaltige Menge, der oder die armen Obstbauern. Leider gibt's Diebstahl weltweit und die Diebe werden immer dreister. 

Thanya

Wow, das ist bitter. Ich würde gern wissen, wie solche Menschen nachts schlafen können. Gewissen scheinen sie zumindest keines zu haben..

Zuletzt bearbeitet von Thanya am 20.06.2021 um 11:57 Uhr

snakeeleven

38 Tonnen Orangen und ein Schaden von 7.700 Euro. ich habe nachgerechnet, das sind ca. 20 Cent pro Kilo. Was bleibt da eigentlich dem Bauern übrig ?

moga67

snakeeleven - wie überall, die Bauern bekommen von dem Preis den wir zahlen, immer den geringsten Anteil.

Dreist finde ich den Diebstahl auf jeden Fall!

Maisi

Bei 38 Tonnen muss ich aber auch schon wissen, wo ich die weitervermarkte, da handelt es sich nicht nur mehr um ein paar kleine Diebe.

Billie-Blue

Welch ein Aufwand für vergleichsweise wenig Geld.

hexy235

Jetzt wird auch wirklich alles gestohlen was nicht angenagelt ist. Bei uns werden die Fische aus den Teichen und die Weinblätter gestohlen.

DIELiz

war schon

mehr Info dazu auf:

https://www.gutekueche.at/forum/orangenbande-stiehlt-38-tonnen-zitrusfruchte-293028

Zuletzt bearbeitet von DIELiz am 20.06.2021 um 23:29 Uhr

Raggiodisole

ist mir auch aufgefallen DIELiz, aber das ist diese "blöde" neue Reihung, die Uraltbeiträge wieder an die Spitze holt und neuere hinten verschwinden lässt. und nicht jeder geht zwei, drei Seiten zurück beim Stöbern ...ich auch nicht 

  • 1
  • 2