Forum - Paketflut überlastet Post

 
DIELiz

hast du auch bemerkt, dass die Packerl auf sich warten lassen?

ich habe heuer mehrfach im Inland bestellt. Nie konnten die Lieferzeiten eingehalten werden.

Und nun naht Weihnachten mit Riesenschritten und da ist doch noch etwas - ah ja, Lockdown

 

Die Gewerkschaft fordert vom Vorstand 1.500 zusätzliche Mitarbeiter als Sofortmassnahme.

Zuletzt bearbeitet von DIELiz am 28.11.2021 um 04:14 Uhr

MaryLou

Ich habe es zwar noch nicht bemerkt, aber es scheint doch klar zu sein. Wenn es im Lockdown schon zu Engpässen kommt, dann sollte die Post schnell reagieren und Mitarbeiter einstellen. Aber auch hier wird gespart und die Leute werden ausgebeutet.

Pesu07

Ich erinnere mich an den vorjährigen Lockdown. Da hat es ähnliche Probleme gegeben. Aber alle Packerl sind rechtzeitig gekommen. 

Und es ist ja klar: LD und Weihnachten - das muss man halt bedenken und rechtzeitig bestellen. Und wenn die Packerl ein paar Tage später kommen, so ist das für mich kein Problem.

hobbykoch

Es war schon letztes Jahr so und ich habe sowohl letztes Jahr als auch heuer (zumindest bis jetzt) alles rechtzeitig bekommen. Nichtsdestotrotz tun mir die Zusteller leid. Auch bei ihnen sind die Arbeitsbedingungen schlecht und der Zeitdruck ist enorm.

Katerchen

Da werden die Zusteller im Dauerstress sein. Die Post wird da kaum Saisonkräfte in ausreichender Zahl einstellen, das kostet ja Geld.

Mein Zusteller arbeitet hervorragend und da wird auch zu Weihnachten etwas von uns für ihn bereitliegen, als Dankeschön.

snakeeleven

Auch ich machte die Erfahrung, dass die Bestellung aus Österreich länger dauern. Bei Bestellungen welche über Am.z.n geliefert wurden ging es viel schneller.

Zuletzt bearbeitet von snakeeleven am 28.11.2021 um 10:39 Uhr

Lara1

Bei uns bekommen die Zusteller Trinkgeld, da haben sie sich verdient, und es gab noch keine Probleme.

Doch mit  einer österr. Firma hatte ich jetzt Probleme. Der Liefertermin wurde 3x verschoben, immerhin 3 Wochen. Also wirklich rechtzeitig bestellt. 

Jetzt habe ich storniert, das Geld über Paypal zurückerhalten, und Amxzon liefert es morgen.

 

Schnellkoch_Bob

Bei Amazon sollte man nicht vergessen, dass der Konzern weltweit keine Steuern zahlt (und am wenigsten bei uns), die direkt angestellten Arbeiter ausbeutet wie sonst kein Arbeitgeber und Österreich und Deutschland vermutlich gerade von einem Geheimgericht zu Schadenersatz verurteilen lässt, weil es in der restlichen Welt kein so strenges Arbeitsrecht gibt, und dass Amazon sowohl die Verkäufer schlecht behandelt als auch die Lieferanten, die über Sub-Sub-Sub-Firmen in prekären Arbeitsverhältnissen arbeiten.

Da nehme ich Lieferprobleme bei den regionalen Firmen gerne in Kauf -- sofern sie ähnliche Aasgeier sind --, besonders wenn diese Lieferprobleme nicht selbst verschuldet sind.

Lara1

Du könnest dein Ansinnen unserer Politik unterbreiten, lieber Schnellkoch, wäre die richtige Adresse.

jowi59

Ja, die Postler und Paketzusteller sind nicht zu beneiden.

Ist jedes Jahr das selbe.

Muss denn wirklich jeder Sch. irgendwo bestellt werden?

Ich bestelle so gut wie gar nichts.

Es gibt doch eh alles was man normalerweise braucht auch in der Nähe und regional zu kaufen.

Mindestens die Hälfte der Pakete ließe sich wahrscheinlich leicht einsparen.

Zuletzt bearbeitet von jowi59 am 28.11.2021 um 13:29 Uhr

  • 1
  • 2