Forum - Rammversuch erfolgreich

 
Katerchen

Ziel getroffen: Die NASA-Raumsonde DART hat heute Nacht erfolgreich ihre Mission durchgeführt und einen Asteroiden gerammt. Wie geplant steuerte das autonome Navigationssystem die Rammsonde auf Kollisionskurs mit dem rund 165 Meter großen Asteroidenmond Dimorphos. Ihr Einschlag auf seiner Oberfläche müsste dem Brocken genügend Impuls verliehen haben, um seine Flugbahn um den Mutterasteroiden Didymos rund ein Prozent zu verkürzen. Ob das der Fall ist, werden nun Teleskopbeobachtungen klären. (scinexx.de)

Interessante Möglichkeiten für die Zukunft. Damit könnten Asteroiden, die auf Kollisionskurs mit der Erde sind, aus der Bahn gebracht werden. Beachtlich auch die Genauigkeit, ist der Asteroid nur 165 Meter groß und das bei einer Entfernung von 11 Millionen Kilometern. (Apropos Genauigkeit, manche Menschen treffen mit dem Auto nicht einmal die Garageneinfahrt  )

Nicht, dass uns das passiert was den Dinos widerfahren ist.

jowi59

Der Asteroid muss aber noch einige Zeit beobachtet werden um festzustellen, wie sich der Einschlag der Raumsonde auswirkt.

Erst dann kann gesagt werden ob so eine Kollision einen Sinn hat.

Katerchen

jowi59, ja das ist richtig. Er wird nun über mehrere Jahre durch Teleskope beobachtet, was der Rammstoß gebtracht hat.

Silviatempelmayr

Ich bin schon für Forschung, es hört sich halt ein wenig weit weg für mich an. Ich möchte auch gar nicht wissen was das alles gekostet hat.

moga67

Der Asteroid wird ja nun weiterbeobachtet ob sich die Bahn verändert hat.
Bei einem zukünftigen Zusammenstoß könnte mit dieser Technik, ein Aufprall eines Asteroiden auf der Erde verhindert werden. Ob das klappen könnte, wird sich weisen.