Reste von Faschingskrapfen

martha
martha

Die Reste von Faschingskrapfen kann man gut in einem Scheiterhaufen verarbeiten. Gemischt mit Resten von Striezel, Kipferl und Semmeln ergibt dies ein köstliches Gericht. 

Was macht ihr, falls Krapfenreste anfallen?

Pannonische
Pannonische

Auch einen Scheiterhaufen mit vielen Äpfeln.

elisaKOCHT
elisaKOCHT

welche Reste?

moga67
moga67

elisaKOCHT - hab mich auch gefragt . Bei uns sind die Krapfen so schnell weg, da muss ich schauen selber welche zu bekommen.

Die Idee ist aber auf jeden Fall gut, sollte irgendwer Reste haben.

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Bei uns gibt es auch keine Reste. Ich friere immer einen Teil davon ein und dann hab ich die Krapfen wenn jemand welche will wieder wie frisch.

Dosch
Dosch

Seit ich Faschingskrapfen nicht mehr selbst mache, sondern kaufe, bleiben bei uns auch keine Reste mehr über  

Teddypetzi
Teddypetzi

Bei uns sind eigentlich noch nie Krapfen über geblieben selber mach ich keine mehr und die paar gekauften werden frisch aufgegessen

sssumsi
sssumsi

Bin kein Fan vom Scheiterhaufen, ich friere die Krapfen lieber ein. 

Nachdem mir die Krapfen heute so wunderbar gelungen sind, werde ich in der nächsten Saison schon früher welche backen. Nicht erst am letzten Tag.  Nur das Füllen will noch nicht so recht klappen.

abirgit
abirgit

Das Problem das wir Faschingskrapfen übrig hatten, hatten wir noch nie. Die Idee mit dem Scheiterhaufen finde ich super

schippi
schippi

Bei uns bleiben auch keine Reste über. Ganze Krapfen werden eingefroren. Aber Deine Art mit Krapfenresten umzugehen finde ich super.