Forum - Schallenberg hat schon gleichgezogen

 
Lara1

Der Nachfolger des von mir nicht sehr geschätzten Bundeskanzler Kurz - Herr Schallenberg - hat meiner Meinung nach schon mit dem Hrn. Kurz gleichgezogen - 

er hat die 104 Seiten des Durchsuchungsbefehls (die ihm von -fr. Meinl-Reisinger vorgelegt wurden) während der heutigen Parlamentssitzung auf den Boden geworfen - 

Das verstehe wer will.

 

jowi59

Das wird er aber nicht absichtlich vor der laufenden Kamera getan haben.

Es gehört noch ein wenig Erklärung dazu.

Silviatempelmayr

Er hat es nicht zu Boden geworfen, sondern hinter sich auf den Boden gelegt. Bitte zuerst anschauen bevor man darüber schreibt. Ich hab die Schlagzeile auch gelesen und konnte es nicht glauben. Also hab ich es mir im Internet angeschaut. Von werfen kann da keine Rede sein. 

Lara1

Gibt es davon auch andere Videos, Silviatempelmayr?

Hinter sich auf den Boden legen schaut anders aus, als das, was ich gesehen habe. Oder hat er geglaubt, das ist eine Ablage?

Silviatempelmayr

Das er ned begeistert davon war hat man ihm schon angesehen, aber deswegen solche Schlagzeilen zu machen finde ich übertrieben. Ausserdem hat er sich mittlerweile entschuldigt. 

moga67

Hab das Video auf PULS 24 gesehen und Meinl-Reisinger legt Schallenberg die Akten auf den Tisch. Er nimmt sie, dreht sich um und wirft sie auf den Boden! Dann tippt er eifrig in sein Handy!

Billie-Blue

Wir haben Herrn Schallenberg als seriösen Menschen eingestuft. Wir waren schockiert, als er die Akten  auf den Boden geworfen hat. Später hat er sich entschuldigt. Von einem Bundeskanzler erwarten wir uns, dass ihm so etwas auch im Zorn nicht passiert.

Der Arme wird mit den Türkisen zusammen abstürzen, hat seinen guten Ruf jetzt komplett vergeigt.

Pesu07

Ist Schallenberg überfordert, oder von Wöginger schon gut gebrieft oder ist er so (blasiert, überheblich.). Gleich zu Beginn greift er der Justiz vor und erklärt Kurz für unschuldig, verteilt Seitenhiebe im Parlament und provoziert mit seiner Aktion (Aktenwegwurf und anschließendes Tippen am Handy usw.). Die Vorurteile (Schattenkanzler, Marionette, von Kurz Gnaden) hat er in den ersten Tagen voll bestätigt.

Das Video habe auch mir auch genauer angesehen, seine Entschuldigung war halbherzig! Naja, das war in Wirklichkeit auch nicht anders zu erwarten.

hobbykoch

Schallenberg ist Diplomat und hat/hätte (!) gute Manieren. Er ist viel zu sehr Profi als dass das Befördern der Unterlagen auf den Boden einer emotionalen Handlung geschuldet ist.

Die Entschuldigung war auch aus meiner Sicht halbherzig. Es wäre nicht seine Intention gewesen, dass der Eindruck der Respektlosigkeit entsteht. Was war dann seine Absicht?

Billie-Blue

Seine Antrittsrede im Parlament gestern war ja ausgesprochen anmaßend dem Parlament gegenüber. Er hat die Parlamentariere belehrt, was ihm nicht zusteht.

Ich finde, seine Geste, die Papiere auf den Boden zu werfen, war schon  emotional, aber sicher auch mit der Absicht verbunden, allen zu zeigen, was er davon hält.

Er zeigte mit dem Auftritt und der Antrittsrede  dieselbe Respektlosigkeit vor der Demokratie, der Justiz , der Bevölkerung wie die übrigen Mitglieder der Familie.

Da er Profi ist, habe ich gehofft, dass er sich auch so benimmt und sich distanziert. Hat er aber nicht gemacht. Damit zerstört er sich selbst seine gesamte bisherige Laufbahn, seinen Ruf auch international. Seltsam.