Schanigarten zu lange offen?

MaryLou
MaryLou

Ich frage mich ob der Schanigarten in dem der Bundespräsident zu lange gesessen hat, auch eine saftige Strafe erhält?

Hoffentlich!!! 

Billie-Blue
Billie-Blue

Ich finde diese Öffnungszeiten sowieso blödsinnig. Gehe selber noch nicht in  Lokale, weil ich sehr aufpasse, aber wenn Leute  schon hingehen müssen, können sich die um 18 genauso anstecken wie nach 23 Uhr. Die Regierung hat anfangs sicher richtig gehandelt, aber jetzt wirds teilweise unsinnig und unlogisch. Deshalb ist es mir egal, wenn welche länger offen halten.

Zwiebel
Zwiebel

Marylou, ich habe gelesen, bis zu 3000 Euro. Nur.. ihr verstehe das nicht. Wie Billie blue schreibt, kann man sich doch zu jeder Zeit anstecken...

Martina1988
Martina1988

Ich hatte mir gedacht, das hängt eher mit dem steigenden Alkoholkonsum zusammen. Dass keine Parties und so gefeiert werden, wo der Abstand nicht eingehalten wird. Je später die Stunde desto feucht fröhlicher die Party. 

AllBlacks
AllBlacks

die begründung ist jene, je länger der abend dauert, umso kuscheliger wird die stimmung und dadurch die ansteckungsgefahr erhöht.

hexy235
hexy235

Je später die Stunde, desto geselliger die Runde. Dann wird mehr zusammen gestanden, gelacht und auch getanzt.

sssumsi
sssumsi

Soviel ich gelesen habe war der Schanigarten nicht zu lange offen. Der BP und seine Frau sind nach dem Bezahlen und Schließen des Lokals einfach noch sitzen geblieben.

Ich kann den Neid der Menschen einfach nicht nachvollziehen.

MaryLou
MaryLou

Das ist bestimmt kein Neid von mir, aber ein Bundespräsident kann ja  die "Zeit übersehen". Um mehr als eine Stunde. Ich möchte wissen ob ein Normalo da auch so glimpflich davon kommt.

Billie-Blue
Billie-Blue

Hallo Sssumsi, ich habe keinen Neid, aber ein BP muss sich nun mal vorbildlicher verhalten als ein normaler Bürger. Und er muss damit rechnen, dass sich Gegner und Medien auf so etwas stürzen. Deshalb darf ihm so ein Ausrutscher nicht passieren. Obwohl er von mir aus bis zum Morgen sitzen bleiben  könnte, da es mit Corona sowieso nichts zu tun hat, ob er um 23 Uhr geht oder um 4 Uhr in der früh. Aber es geht darum, dass die Leute sich dann leider generell nicht so vorsichtig verhalten, etwa beim Abstand, weil sein Verhalten  suggeriert, dass das eh nicht so ernst genommen wird.

Ich habe  wo gelesen, wenn bezahlt wurde und nichts mehr konsumiert wird, gilt es nach 23 Uhr als privates Treffen und dann wäre es erlaubt. Der Wirt und vdB hätten es dann eigentlich als privates Treffen angeben können, wenn das Lokal zu war. Oder wussten sie über dieses Gesetz nicht bescheid?

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Es kann doch jeder Mal einen Fehler machen. Aber wir dürfen es trotzdem nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ich denke auch umso länger offen ist, umso mehr Alkohol ist im Spiel. Und da vergisst man halt den Abstand dann mal schneller.