Forum - Stickerpass für Schüler

 
Limone

Am kommenden Montag beginnt an Österreichs Schulen nach dem Schicht- bzw. Fernunterricht der vergangenen Monate wieder der Vollbetrieb.

 Die Schulen werden dann auch zur "befugten Stelle", die Corona-Testnachweise ausstellen kann. Wer am Unterricht teilnehmen will, muss alle zwei Tage einen Antigenschnelltest durchführen. Künftig sollen diese Tests per Pickerl in einem Pass dokumentiert werden, der 48 Stunden zum Zutritt in Sportvereine, Schwimmbad oder Gasthaus berechtigt.

Bei den Schülern kommt ein mit einem Ninja verzierter Papierbogen zum Einsatz, in dem pro Woche drei Sticker Platz haben und der zusammengefaltet in der Geldbörse Platz haben soll. Nach erfolgtem Test wird das Pickerl entweder vom Schüler selbst oder dem Lehrer aufgeklebt.

gelesen auf heute

Ich denke das wird den Schülern gefallen, das ist eine nette Idee, wer die meisten Sticker hat. Da werden sich dann vielleicht auch die anderen Kinder testen lassen, die das bis jetzt verweigert haben.
 

Silviatempelmayr

Ich finde es eine gute Idee, das diese Tests der Kinder dann auch für alles andere gelten. Somit hat man kein Problem, da ja die Kinder immer getestet sind.

moga67

Hatte bei der Präsentation das Gefühl, das sich Minister Faßmann am meisten freut.
Für die Kinder aber sicher nett. Glaube aber kaum, dass die "Kinder" ( deren Eltern) die vorher die Test verweigert haben nun zustimmen werden.

hobbykoch

Ich finde es auch gut, dass die Antigenschnelltests, die in der Schule gemacht werden, auch für Gastronomie, Veranstaltungen, etc. gelten. Die Sache mit den Pickerl ist für die jüngeren Schüler sicher nett. Meine Teenager sind einfach froh, dass sie sich dann die zusätzlichen Tests in der Teststraße sparen werden.