Stört dich das "Kopftuch" ?

snakeeleven
snakeeleven

Wieder kommen Wahlen und das Thema "Kopftuch" wird wieder "aufgewärmt".

Ich kann mich noch erinnern daß meine Oma ,und eigentlich alle Frauen in ihrem Alter, das ganze Jahr ein Kopftuch trugen.

Keiner hat sich daran gestört.

Warum gibt es jetzt solch ein grosses "Theater" um das Kopftuch?

Haben wir in Österreich keine anderen Sorgen?

hlore
hlore

Kopftuch allein stört mich eigentlich nicht. Was mich furchtbar aufregt ist die Burka ect. Die Voll-Verschleierung ist ja mitlerweile verboten Gott sei dank.

 

Teddypetzi
Teddypetzi

Jedes Land soll es so handhaben wie es will, aber das Kopftuch hat hier mehr mit Glauben zu tun als früher bei den Großmüttern, wir in Österreich wollen das nicht und Gäste haben sich bei uns anzupassen und nicht ungekehrt wie sie es gerne hätten, denn warum muss wegen denen das Kreuz aus den Klassenzimmer verschwinden, und darf in Kindergärten kein Nikolo kommen

moga67
moga67

Kopftuch war in der letzten Generation noch absolut üblich.  Die Kopftücher/ Schleier stören mich nicht aber auch ich finde Burkas.... die alles komplett verhüllen, nicht okay. Ich schaue meinen Mitmenschen gerne in die Augen und achte auf ihre Körpersprache. So ist es aber fast unmöglich.

Das Anpassen an die Kultur des Gastlandes ist eine Normalität - wenn ich ein muslimisches Land besuche, trage ich auch kein Kreuz öffentlich. Nicht weil ich mich meines Glaubens schäme sondern aus Respekt gegenüber deren Einstellung.

Goldioma
Goldioma

In der Schule braucht es kein Kopftuch. Genauso die Vollverschleierung. Wir sagten immer Käseglocke-habe meine Jugend in Afghanistan verbracht, wo ja die Vollverschleierung beim Großteil der weiblichen Einwohner Brauch ist. Wir durften dort auch nicht mit kurzer Hose durch die Gegend laufen. 1 x und nie mehr wieder. Bin da vom Fahrrad runter gerissen worden. Ein zufällig anwesender mir bekannter Afghane hat mir dann geholfen. 

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Warum soll man kein Kreuz öffentlich zeigen? Jeder soll doch seinen glauben leben können. Den Sinn der Burka verstehe ich aber auch nicht. Muss doch extrem heiss sein im Sommer!

AllBlacks
AllBlacks

jede person sollte es so handhaben wir er/sie es gerne möchte, wobei ein mindestmaß an sichtbarkeit (stichwort burka) gegeben sein soll.

 

wir sehen nur die frauen und mädchen mit kopftuch, nicht alle jene mit demselben glauben und herkunftshintergrund, die dieses kopftuch nicht trage. und diese frauen sind eine große mehrheit (quelle: muslimische frauen, die kein kopftuch tragen).


und wenn die politik die kopfbedeckung verbieten möchte, dann auch bitte jene (alten und meist katholischen) frauen, die das kopftuch aus tradition tragen (nonnen mit eingeschlossen).

ilkbaarson
ilkbaarson

Burkas sind ja sowieso verboten und ich finde es auch okay so. Aber Kopftuch ist einfach Glaubenssache und hat nichts mit Anpassung an das Land zu tun. Anpassung geht durch das Erlernen der Sprache und Kultur. Ich finde es lustig, dass dieses unwichtige Thema so oft thematisiert wird, aber viel wichtigere Themen einfach ignoriert werden. 

hexy235
hexy235

Ich schließe mich der Meinung von Teddypetzi an. Hätte es auch nicht besser schreiben können, auch wenn es wichtigere Themen gibt

Halbmondchen
Halbmondchen

Gerade voriges Wochenende beim Eis essen in Villach am Hauptplatz habe ich fest gestellt dass es mich überhaupt nicht stört wenn Frauen ein Kopftuch tragen. Am Nebentisch saß eine muslimische Familie und die Dame trugen Kopftuch bis auf eine die war mehr westlich orientiert und sie hatten auch Spaß beim Eis essen. Es ging dann noch eine ganze Gruppe Muslima vorbei mit Kopftüchern. Solange eine Frau selbst entscheiden darf ob sie eines tragen will oder nicht finde ich es okay.