Forum - Streusalz zur Unkrautbekämpfung

 
Limone

In der Gemeinde Kirchschlag im Mühlviertel in Oberösterreich wird statt Unkrautvernichtungsmittel jetzt im Sommer Streusalz verwendet. Wir verwenden keine Chemikalien sagt Vizebürgermeister Günter Kaiser, selbst ein Landwirt, die Gemeinde setze stattdessen auf ein natürlichen Mittel.

Für den Landwirtschaftskammer-Experten Wolfgang Kastenhuber ist der Einsatz zwar nachvollziehbar. Es gebe aber sinnvollere Maßnahmen Essigsäure, Heissschaum, Abflämmen und Pelagonsäure einige Beispiele nennt der Referent für Pflanzenbau.

gelesen in heute

Wahrscheinlich sind die anderen Maßnahmen für die Unkrautvernichtung teurer, weshalb auf Salz zurückgegriffen wird. Ich habe auf jeden Fall noch nie davon gehört und bezweifle auch, ob das besser ist, als ein Unkrautvernichtungsmittel.

Teddypetzi

Also besser als ein Unkrautvernichtungsmittel wird es allemal sein, aber ob es die beste Lösung ist

miteigenenhaenden

Hier sind Essigsäure und Salz zur Unkrautbekämpfung verboten und das ist gut so. Beides schädigt nachhaltig den Boden

Billie-Blue

Unkrautvernichtungsmittel sollte man nicht verwenden, man schädigt damit die Umwelt sehr.

Silviatempelmayr

Ich denke auch das zuviel Salz dem Boden nicht gut tut. Ich bekämpfe das Unkraut nicht mehr so wie früher. Auch Aunkraut kann schöne Blüten haben.

snakeeleven

ich denke mir , dass Salz nicht die optimale Lösung zur Unkrautbekämpfung ist. Das Salz vernichtet ja nicht nur das Unkraut, sondern schädigt auch Bäume.

moga67

In unserer Gemeinde wird dem Unkraut nun mit Abflämmen der Garaus gemacht. Gerade beim Asphalt werden die Risse immer länger und Unkraut wuchert heraus, wenn nichts dagegen getan wird.