Forum - Tapebänder

 
Pesu07

Bei leichter Überbeanspruchung wie verstauchter Finger, Rückenschmerzen, überdehntes Sprunggelenk wird immer häufiger getaped. Bunte Klebebänder werden an die betroffenen Stellen angebracht. Dabei sollen auch die Selbstheilungskräfte aktiviert und unterstützt werden.

Habt ihr Erfahrung damit - wie sind diese Erfahrungen?

moga67

Meine Therapeutin hat mich bei Rückenbeschwerden getaped. Nach den Schmerzen war es echt angenehm, man hat eine bessere Stabilisierung. Natürlich darf man sich aber keine Wunder erwarten.

Skalar

Ich habe durch Taping bei meinem ältesten Sohn so etwas wie ein Wunder erlebt. Er war in einem Alter, in dem andere Kinder schon fast laufen können und er kam nicht mal ins Krabbeln auf Händen und Knien. Eine Therapeutin, die eine Fortbildung in diesem Bereich machte, hat ihn getaped und seine Motorik wurde sofort wesentlich besser. (Wir mussten auch täglich trainieren, das hat längst nicht so einen sichtbaren Erfolg gebracht wie das Taping.) Ich würde es nicht glauben, wenn ich es nicht selbst gesehen hätte. In der Rehaklinik, in der ich arbeite, wird Taping von seiten unserer Physiotherapeuten sehr häufig eingesetzt. Ich würde mich auch tapen lassen, wenn es ein Problem gibt.

Silviatempelmayr

Der Therapeut meines Mannes verwendet auch solche Tapebänder, die halten wirklich sehr lange.

MaryLou

Ich habe keine Erfahrung damit, aber man sieht immer mehr Leute beim Sport die sich dieser Tapes bedienen. Die bringen sicher eine Erleichterung. Mich wundert aber daß sich Leute die Tapes selbst anlegen. Ohne Kenntnisse sollte es bestimmt nicht gemacht werden, oder? 

martha

Ich habe zwar Tapebänder bei anderen schon gesehen, jedoch selbst habe ich diese noch nie probiert und mich eigentlich auch noch nie darüber informiert.

hobbykoch

Ich selber habe keine Erfahrung damit, aber mein Mann hat es auf Reha schon öfter probiert. Ich kenne auch Leute, die die Tapes in Eigenregie verwenden. Ich weiß nicht, ob das dann so wirkungsvoll ist.

Skalar

Ich denke, man sollte sich vorher schon gründlich darüber informieren, wie man die Tapes einsetzt und was sie bewirken. Dabei sind auch Feinheiten zu beachten und ich denke, dabei kann man leicht Fehler machen.

Billie-Blue

Skalar, bei meinem Sohn war es auch so, dass er nicht ins Krabbeln kam. Wir hatten damals  Physiotherapie, aber Tapen gabs anscheinend noch nicht, Anfang der 2000er Jahre. Interessantes Thema.

Limone

Ich verwende solche Tapebänder schon jahrelang immer wieder, ich habe nur gute Erfahrungen damit gemacht und es gibt Bücher über das Tapen. Man kann anscheinend nichts falsch machen, ausser es wirkt dann nicht.

  • 1
  • 2