Teufelsaustreibungs - Kurs in Rom abgesagt

Billie-Blue
Billie-Blue

Angehende Exorzisten müssen nun bis Frühjahr 2021 warten. Das Corona Virus ist Grund dafür , dass ein Exorzismus - Seminar für Priester und Laien Ende Oktober abgesagt werden musste.

Exorzismus als rituelle Vertreibung böser Mächte und Geister aus Personen, Tieren und Gegenständen. Die Katholische Kirche versteht darunter die Bitte an Gott, den Menschen von der Macht des Bösen zu befreien.

Dass es so etwas heute noch gibt

Zuletzt bearbeitet von Billie-Blue am 22.10.2020 um 10:54 Uhr

Goldioma
Goldioma

In welchem Jahrhundert wohnen wir? Allerdings wenn ich an meine Schulzeit  in einem katholischen Internat zurückdenke, kommt mir folgendes in Erinnerung:die Oberin und Schuldirektorin ermahnte uns-----Mädchen, wenn Euch ein Bursch küssen will, stoßt ihn von euch und sagt zu ihm "Satan" weiche von mir.

MaryLou
MaryLou

Das ist doch ein böser Scherz oder? So etwas gibt es doch nicht wirklich! Wenn ja dann sollten sie den Priestern die die armen Kinder mißbrauchen den Teufel austreiben! 

Billie-Blue
Billie-Blue

Ich habe jetzt - weil es mich interessiert hat - noch einmal nachgelesen, auf einer katholischen Seite steht, dass das Seminar seit 15 Jahren an der Päpstlichen Universität Regina Apostolorum in Rom abgehalten wird.

Der Exorzismus besteht aus Gebeten, Litaneien, Beschwörungsformeln und auch dem Befehl im Namen Jesu Christi an den Teufel, den Betroffenen zu verlassen " Satan weiche" undVorzeigen des Kreuzes.

Die Taufe ist ein "Kleiner Exorzismus", bei welchem die Paten stellvertretend für den Täufling dem Bösen widersagen.

Der "Große Exorzismus" darf seit 1983 nur nach Genehmigung des zuständigen Bischofs von einem geeigneten Priester durchgeführt werden.

Im Seminar lernt man Besessenheit von psychischer Störung zu unterschieden. In Italien gibt es mit Stand 2015 ca. 400 Exorzisten. 2011 wandten sich 500 000 Italiener an einen Exorzisten.

Zeichen von Besessenheit: abnormer Kraftzuwachs, Sprechen in bis dahin fremder Sprache ( auch antike Sprachen), Abscheu vor "heiligen" Gegenständen wie Weihwasser oder Kruzifixe.

Habe ich echt nicht gewusst, dass es sowas ernsthaft noch gibt.

 

cassandra
cassandra

Herr im Himmel! 2020 und es gibt noch so etwas! 

(Der Herr im Himmel schüttelt wohl auch den Kopf darüber, was für einen Unsinn seine Geschöpfe hier herunten so treiben).

Raptor
Raptor

Es wurden ohnehin schon die Kreuzzüge und die Inquisition abgeschafft, gönnt ihr den verknöcherten Kuttenbrunzern denn

überhaupt kein Vergnügen mehr? Wir haben Jahrtausende Kriege, Pogrome und Genozid hinter uns. Da sollte

es niemanden wundern, wenn es jede Menge Leute gibt, die noch an Exorzismus glauben.

hexy235
hexy235

Das darf doch nicht wahr sein !! Das die Kirche schon sehr veraltert ist habe ich schon gewußt, aber das ist jetzt schon sehr stark !!

DIELiz
DIELiz

Mist, so was blödes. welch lange Wartezeit

 

Zuletzt bearbeitet von DIELiz am 22.10.2020 um 22:51 Uhr

Limone
Limone

Das ist schon sehr interessant, das es sowas gibt. Vielleicht wäre das aber auch manchmal angebracht eine Teufelsaustreibung bei gewissen Personen, da glaubt man ja, da sitzt jemand Fremder in demselbem Menschen drinnen. Ich denke aber nicht das das funktioniert.

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Es gibt scheinbar noch immer ein paar Verrückte. Teufelsautreibung??? wir sind doch nicht mehr im Mittelalter. Das es sowas heute noch gibt!!!