Forum - Welches Mehl ist "Mehl"?

 
Raptor

Immer öfter steht in Rezepten einfach "Mehl". Bei der Vielzahl an Mehlen

die es heute gibt ist das nicht ausreichend informativ. Wenn schon

die Type nicht angeführt ist sollte wenigstens angegeben werden 

welches Korn und bei Weizenmehl ob glatt oder griffig!

Das macht in der Zubereitung oft großen Unterschied!

Fehlen euch diese Bezeichnungen auch oder stört euch das nicht?

DIELiz

Ein Universalmehl verwenden wir wenn nichts spezielles gefordert wird. Gehen stillschweigend davon aus, das dieses gemeint ist

für einen Anfänger kann das wirklich schwierig werden. Nimmt er ein Vollkornmehl statt Weizenmehl kann einiges missslingen

 

sssumsi

Wenn nur Mehl angegeben ist, gehe ich davon aus, dass Weizenmehl gemeint ist. In meiner Kindheit war das das einzige Mehl das ich kannte. Und und es war ein Universalmehl, das meine Mutter in der Mühle für selbst angebauten Weizen bekam. Sie machte alles damit.

Teddypetzi

Bei den meisten Backwaren verwende ich das Mehl Typ 480 Glatt mir ist egal was angegeben ist

hubsi

Stört mich nicht, denn ich verwende meist das gemischte Mehl welches ich im 5 kg-Sack aus der Mühle im Nachbarort kaufe. Bei einigen wenigen Rezepten nehme ich auch griffiges Mehl, gelegentlich auch Vollkornmehl.

Katerchen

Ich handhabe das auch so wenn nur Mehl als Angabe im Rezept steht. Da nehme ich das Standard-Weizenmehl. Soviel Erfahrung beim Backen habe ich nicht, dass ich experimentieren würde.

Pesu07

Ich verwende fast ausschließlich Dinkelmehl, wenn keine genaueren Angaben im Rezept angegeben sind. Das funktioniert sehr gut.

xblue

Universalmehl ist mein Standard                                                                                                                                        

Lebensmittel-selbstg

Mehl im Rezept ist für mich immer einfaches Weizenmehl. Das nehme ich eigentlich nie her, sondern tausche 1:1 gegen Dinkelmehl aus. 

Raptor

Danke für eure Hilfe! Habe bisher kein Universalmehl verwendet, werde es jetzt mal probieren.

Für Dinkelmehl gilt dasselbe.

  • 1
  • 2