Forum - wie Corona Wissen an Bürger vermitteln

 
alpenkoch

ich kapier das nicht. So viele Leute in meinem Alter machen jedes Wochenende Party.

Wenn ich im TV die Sorglosigkeit dabei sehe, brbrbr da graust es mich.

sind ja auch andere Beispiele da.

Aufklärung tut Not

  • doch wie sollen die checken, das sie trotzdem Tests brauchen und dann noch immer nicht 100% sicher sind
  • wie fehlendes Corona Wissen an Bürger vermitteln?

 

Silviatempelmayr

Ja mich erschreckt es auch oft wie sorglos manche Bürger umgehen, doch meist sind diese leider auch unbelehrbar.

DIELiz

ja, Aufklärung tut Not. Doch wie?

eigentlich gibt das Forum das wieder, dass sich In Österreich abspielt

jeder Impfende sollte sich die Zeit nehmen, dass der Geimpfte umfassend aufgeklärt wird

und zugleich ein Informationsblatt in GROSSER Schrift erhalten

Pesu07

Da muss ich dir Recht geben, DIELiz: Das Forum widerspiegelt die Situation der Ö. Und wie ich schon mal geschrieben habe, beißt sich die Katze bei dieser Diskussion in den Schwanz.

Zuletzt bearbeitet von Pesu07 am 24.10.2021 um 05:35 Uhr

Billie-Blue

Es hat eine Spaltung der Gesellschaft stattgefunden und die Hetze, die derzeit gegen Ungeimpfte betrieben wird, ist erschreckend. Ungeimpfte müssen als Sündenböcke herhalten, die nun an allem schuld sind. Und das Erschreckende sind die vielen Mitläufer, die dumpf in das Geschrei einstimmen. Das erinnert an eine dunkle Zeit und führt einem vor Augen, wie einfach man die Massen für eine Sache mobilisieren kann. Weil leider nur wenige das Hirn einschalten und den Gesetzen der Gruppendynamik folgend einfach mitmachen.

Man braucht halt einen Sündenbock, wenn man einer Sache( Virus) hilflos gegenübersteht.

Katerchen

Alpenkoch, ja da gebe ich dir Recht. Es ist nicht zu verstehen, wie sorglos viele junge Menschen sind.

Vielleicht kann man es damit begründen, dass sich junge Menschen für „unbesiegbar“ halten – bis sie schwer erkranken.

Aufklärung gibt es eigentlich zur Genüge, die Medien sind jeden Tag voll mit Informationen und wenn man will, kann man sich umfassend informieren. Aber bitte bei den Fachleuten die das studiert haben und nicht bei irgendwelche Quacksalber und Querdenker.

Petersilienschnecke

stimme dir zu Katerchen

das  „unbesiegbar Virus“ ist „gefährlich jung"

 

Billie-Blue

Macht euch keine Sorgen um die jungen Leute.

Hier  die mit Corona Verstorbenen , Österreich 2020, also bevor es Geimpfte gab:

Zwischen 0 und 30 Jahren sind  4 Personen mit Corona gestorben , insgesamt sind 862  in dem Alter gestorben

Zwischen 30 und 40 Jahren sind 10 Personen mit Corona gestorben, insgesamt sind 725 in dem Alter gestorben.

Zwischen 40 und 50 Jahren sind 28 Personen mit Corona gestorben, insgesamt sind 1578 in dem Alter gestorben.

Zwischen 50 und 60 Jahren sind 165 Personen mit Corona gestorben, insgesamt sind 5140 in dem Alter gestorben.

Zwischen 60 und 70 Jahren sind 292 Personen mit Corona gestorben, insgesamt sind 10 181 in dem Alter gestorben.

Zwischen 70 und 80 Jahren sind 1423 Personen mit Corona gestorben, insgesamt sind 20 519 in dem Alter gestorben.

Ab 80 Jahren sind  4384 Personen mit Corona gestorben, insgesamt sind 52 594 Personen in dem Alter gestorben.

Einerseits sieht man überdeutlich, dass sich junge Leute absolut nicht vor Corona fürchten zu brauchen und die Alten aufpassen müssen. Und man sieht auch, dass man punkto Corona die Kirche im Dorf lassen sollte, die Chance an Krebs oder Herzkrankheit  zu sterben ist sehr viel höher.

Es ist wie bei allen Erkrankungen, man achtet darauf, sich möglichst nicht anzustecken bzw. wenn man will, läßt man sich impfen und passt trotzdem auf.

Maarja

Ich kenne viele junge Leute, die sehr verantwortungsvoll mit dem Thema umgehen. Die fallen nur nicht so auf.