gelindetes Mehl

Lara1
Lara1

Zum eindicken mancher Gerichte verwende ich gerne gelindetes Mehl.

Das ist in der Pfanne trocken geröstetes Mehl.

Hat für mich den Vorteil, dass jede Sauce gleich eine leichte Bindung hat, kein Fett gebraucht wird, und auch nicht lange gekocht werden muss, da das Mehl ja schon gar ist.

Kennt das jemand, und verwendet es auch?

Bon-Obo
Bon-Obo

 Das hab ich noch nie gelesen denn gehört, liest sich aber interessant und muss ich ausprobieren. Bei uns machen wir die "Brenne" mit Butter.

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Nein ein gelindetes Mehl kenne ich nicht, hört sich aber sehr nach Einbrenn an wie Bon-Obo meint. Da wird auch das Mehl in Butter angeröstet und man kann Suppen oder Saucen damit binden.

SlowFood
SlowFood

das heißt bei uns "gelundenes" mehl, ist vor allem die grundlage für den bohnensterz.                                                

Goldioma
Goldioma

ist ein sehr alter Ausdruck, das angeröstete Mehl ist aber sehr gut in der Verwendung

Limone
Limone

Davon habe ich auch noch nie gehört. Das ist interessant, da man kein Fett braucht. Sozusagen kann man das statt einer Einbrenn verwenden. Rührt man das gelindete Mehl dann in die fertige Sauce ein? Gibt es da keine Klumpen?

Ullis
Ullis

Noch nie davon gehört, gibts das im normalen Supermarkt in Österreich? Ich habe es hier noch nie gesehen, werde aber mal danach fragen, kann ich mir gut vorstellen, es zu verwenden.

Lebensmittel-selbstg
Lebensmittel-selbstg

Auch noch nie davon gehört. Ich benutze immer selbstgemachtes Reismehl (purer Milchreis). Das gebe ich schon von Anfang an zu dem Essen hinzu, braucht etwas länger zum Binden aber eben auch ohne Fett.

Lara1
Lara1

@Ullis:das mußt du selber machen. Das Mehl wird in einer Pfanne geröstet, bis es duftet.

@Limone: ich mache immer mehr davon, hält sich unbegrenzt im Glas - ich rühre es wie normales Mehl in kalte Flüssigkeit ein

@SlowFood: ich habe gelundet noch nicht gehört

@Goldioma: so jung bin ich halt auch nicht mehr 

sssumsi
sssumsi

Ich kenns auch vom Bohnensterz. Das man es auf Vorrat linden kann und damit Gerichte binden kann hab ich noch nie gehört. Ich werde beim nächsten Bohnensterz eins abzweigen bevor ich aufgieße und dann einen Test machen.