Forum - Gulasch binden

 
Limone

Ich verwende beim Gulasch 1 kg Fleisch und 1 kg Zwiebeln, ich staube mit Mehl. Ich gebe keine Brot hinein und das mit dem Lebkuchen habe ich noch nie gehört, möchte ich aber auch nicht versuchen.

Billie-Blue

In meinem österreichischen Kochbuch wird das Gulasch 1:1 gemacht, also halb Fleisch, halb Zwiebel. Sobald  das Fleisch weich ist, dann passt auch der Saft. Wenn die Mäuler vorher hungrig sind, dann wäre bei mir auch das Fleisch noch nicht weich genug, da müssen sie dann etwas anderes essen. Ein gutes Gulasch braucht seine Zeit, sonst wird das nichts. Wichtig ist dabei die geringe Hitze, das Fleisch darf nicht kochen. Und man darf keinesfalls zu viel Flüssigkeit nehmen, besser bei Bedarf später zugeben.Mehl oder Brot kommt bei mir nie ins Gulasch.

Zuletzt bearbeitet von Billie-Blue am 31.03.2021 um 12:29 Uhr

Paradeis

Habe ich noch nicht gehört, dass man Gulasch mit Brot binden kann. Wir lassen Rindsgulasch ganz lange leicht köcheln und bekommen immer die passende Konsistenz.

Nolens

Ich bin ja jetzt nicht die oberste Gulaschbehörde, aber: 1:1 Zwiebel und Fleisch, Paprika, das bringt die Sämigkeit. Und natürlich langes köcheln. Diese Probleme mit zu dünnem Saft gibts erst seit auf diversen Rezeptseiten und Youtube seltsame Gulaschrezepte aufgetaucht sind, mit wenig Zwiebel aber viel Brotresten und Lebkuchen. Die Leute da oben sollen sich bitte eher dem Labskaus widmen...

DIELiz

jeder wie er mag. Doch bin ich da ganz bei Limone

aus meinen deutschen Kochbüchern kenne ich auch nur eine 1:1 Umsetzung

auch österreichische Spitzenköche verwenden Lebkuchen in Saucen - zB.   in Wildsaucen.

Maisi

Ich verwende auch Fleisch / Zwiebel 1:1, aber ich muss meist mehr Saft machen, da der so gern gegessen wird, deshalb binde ich mit etwas Mehl.

Silviatempelmayr

Ja bei uns ist der Gulaschsaft auch immer zu wenig. Mit Lebkuchen hätte ich das Gulasch aber nicht gebunden. Bei Wildgerichten kann ich mir das schon vorstellen.

Artelsmair

Liebe Userin Silvia Tempelmayr, das ist ja wirklich ein ganz einfacher und vor allem auch praktischer Tipp von dir. 

Billie-Blue

Ich hab jetzt extra noch in einem anderen Wiener Kochbuch nachgeschaut, da wird auch weniger Zwiebel verwendet. Ich finde doch, dass sich die große Zwiebelmenge auszahlt, weil man mehr Saft hat.

Lebkuchen hab ich nie zuhause. Manche geben auch dunkle Schokolade ins Chili, warum nicht, jeder wie er möchte.

Silviatempelmayr

Bei meinen Rezepten steht auch nicht soviel Zwiebel wie Fleisch. Ich nehme trotzdem gleichviel und röste den Zwiebel auch ganz langsam an.

  • 1
  • 2