Forum - Holzkohlegrill vs Gasgrill

 
Teddypetzi

Gas- oder Holzkohlegrill – was ist besser im Geschmack?


Es wird immer wieder behauptet, der Holzkohlegrill allein sei zur Sicherstellung des rauchigen Aromas des Grillguts befähigt.

Das ist in diversen Blindtests inzwischen so gut wie widerlegt.

Und das ist auch logisch:

Holzkohle besteht nur aus Kohlenstoff, und der erzeugt eine geschmacksneutrale Hitze.

Durch Zugabe von Holzchips kann man sowohl im Gas- wie auch im Holzkohlegrill aber deutliche Räucheraromen erreichen.

Regeln für den Holzkohlegrill:

Lassen Sie kein Fett in die Kohlen tropfen, hier können sich karzinogene, also krebserregende Stoffe bilden.
Natürlich keinen Grillanzünder verwenden – da ist Erdöl drin, das wollen Sie nicht auf dem Essen.
Nur hochwertiges Brennmaterial verwenden.

Die Frage lautet nicht: Welcher Grill ist besser?

Sondern: Was für ein Grilltyp bin ich?

 

PS.:

Ich bin ein Weber-Gasgrillmeister

 

 

Zuletzt bearbeitet von Teddypetzi am 07.04.2021 um 08:55 Uhr

Lebensmittel-selbstg

Also, über diese Frage scheiden sich die Geister. Wir haben für, wie die meisten, Kohlegrill gehabt. Doch seit die Kinder aus dem Haus sind, ist uns der Gasgrill viel lieber. Er ist praktisch und schnell zu bedienen, lohnt sich als9 auch für 2 Personen, auch in de4 Woche ;-)) Geschmacklich finde ich ihn schon anders, als ein Kohlegrillgut, doch nicht unbedingt besser. Lediglich für unseren Steckerlfisch holen wir noch den Holzkohlegrill raus.

Silviatempelmayr

Wir grillen auch am liebsten mit Holzkohle, obwohl es manchmal etwas länger dauert bis man genug Wärme hat um schön grillen zu können. Ich freu mich schon wieder auf das schöne Wetter, dann wird der Griller gleich gestartet.

Pesu07

Wir haben beide Griller im Einsatz. Wenn wir eine kleine Runde sind, reicht der Holzkohlegriller. Bei einer großen nehmen wir demän Gasgrller. Dieser ist um einiges schneller.