Forum - Illegale Aktion auf der Ostautobahn

 
snakeeleven

Quelle: krone.at
Um gegen geplante Abschiebungen von großteils rechtskräftig verurteilten Afghanen zu protestieren, blockierten mehr als 50 Aktivisten die mehrspurige Zufahrt zum Flughafen.
Grund der Aktion: Die Abschiebung von 15 Afghanen, die im Zuge eines Frontex-Charters mit weiteren 35 Landsleuten aus anderen europäischen Ländern in die Heimat ausgeflogen werden sollen.
Zwölf der 15 Passagiere aus Österreich (alle Männer) sind rechtskräftig verurteilte Verbrecher: schwerer Raub, Diebstahl, Drogenhandel, Körperverletzung, sexuelle Belästigung.

MIR FEHLEN DIE WORTE

Pannonische

Für mich sind solche Aktionen auch nicht nachvollziehbar

DIELiz

bei solchen Dummheiten wünsche ich mir Wissen

- über das Alter & Herkunft der AKTIVISTEN

 

https://www.gutekueche.at/forum/asyldemo-auf-a4-280975

Zuletzt bearbeitet von DIELiz am 31.03.2021 um 09:29 Uhr

Katerchen

Für mich ebenfalls nicht nachvollziehbar. Sämtliche Demonstranten die gegen eine Abschiebung dieser Leute sind bitte gleich mit in das Flugzeug.

mona-pg

Ich finde das Vorgehen dieser Demonstranten in diesem Fall auch ungeheuerlich.
Man sollte eigentlich froh sein dass zumindest diese 15 Verbrecher nicht mehr dem oesterreichischem Staat (also uns Steuerzahlern) auf der Tasche liegen...

 

murphy112

von den 50 Menschen, die abgeschoben werden sollen sind 12 rechtskräftig verurteilt. Was ist mit den anderen? Es werden auch unschuldige Menschen abgeschoben in Länder, in denen ihnen Verfolgung oder Schlimmeres droht. Schauen wir auch darauf, oder nur nur auf die 12? 

Lara1

 Hast du dich dafür angemeldet, murphy112?

Wir leben in einem Rechtsstaat, das darf auch von "Asylanten" nicht ausgenützt werden. Es kann nicht genügen "Asyl" zu schreien, und wir erhalten Alle und Jeden.

 

Zwiebel

Nein, es ist nicht genug "Asyl" zu schreien, aber es gibt das Grundrecht auf Leben, das auch eine positive Schutzpflicht Österreichs normiert, und das Grundrecht auf Achtung von Provat- und Familienlebens - und daraus folgt de facto in einigen Fällen sehr wohl ein "Recht auf Asyl". Ich finde es einseitig bis demagogisch, was hier von einigen Medien berichtet wird.

Und Krone und heute zählen nicht gerade zum qualitatsjournalismus. 

Lara1

Dann lies einmal den Standard, liebe Zwiebel. Eventuell ist dir diese "Qualität" lieber.

 

hexy235

murphy112 , es sind nur 15 aus Österreich und davon 12 Verbrecher, von den anderen 35 aus anderen Ländern weiß man es nicht. 

  • 1
  • 2