Ist die Taufe noch Zeitgemäß?

snakeeleven
snakeeleven

Wurde ein Kind geboren, wurde es getauft. Ich und,ich glaube,  alle Kinder in meinem Alter wurden getauft .

Die Taufe bedeutet  automatisch auch die Aufnahme in eine christliche Kirche mit allen Rechten und Pflichten. Auch ich habe meine Kinder taufen lassen.

Immer weniger Taufen viele Paare sind gegen die Taufe, sie sagen das Kind soll später selbst entscheiden.

Wie stehst du dazu?

Teddypetzi
Teddypetzi

Unser Kind wurde getauft, obwohl ich der Kirche den Rücken gekehrt habe, aber sie kann im Laufe des Lebens auch entscheiden ob sie dabei bleiben will oder auch nicht

hlore
hlore

Ich denke es ist so wie gläubig man ist. wie Du schon richtig sagst ist die Taufe, die Aufnahme in die christliche Kirche , da ich sehr tolerant bin, sag ich jeder soll das selbst entscheiden

 

moga67
moga67

In meiner Familie sind alle getauft.

Mir persönlich ist ein christliches Leben und Vorbild wichtig. Für mich heißt es aber nicht, dass ich jeden Sonntag in der Kirche in der ersten Reihe sitze. Ich möchte meinen Kinder etwas für das Leben mitgeben, wo man sich vielleicht daran festhalten kann, wenn man Unterstützung braucht.
Ich kann es vorleben aber es kommt der Zeitpunkt wo sie selber entscheiden werden!

Gabriele
Gabriele

man tauft die kinder halt, aber sie haben dadurch nicht alle rechte und pflichten in der christlichen kirche, so wie snake das meint. die bekommen sie erst, wenn sie die taufe durch konfirmation oder firmung bekräftigen, sonst nicht, und das ist dann ihre eigene entscheidung.

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich finde es wichtig das Kinder an etwas glauben. Die können auch trotz der Taufe später einmal selbst entscheiden an was sie glauben wollen.

AllBlacks
AllBlacks

die taufe hat vor- und nachteil, gerade am land ist man ohne taufe in der schule schnell ein aussenseiter (religionsunterricht). 

generell würde ich den religionsunterreicht durch einen ethik-unterricht ersetzen und habe verständnis für die eltern, die ihre kinder nicht taufen, weil diese sich dann selbst entscheiden sollen.

Marille
Marille

Unsere Kinder sind auch so wie mein Mann und ich getauft, mein Mann ist jedoch auch schon aus der Kirche ausgetreten. 

colour67
colour67

Unser Sohn wurde getauft, obwohl ich von der Kirche ausgetreten bin. Vom Glauben her bin ich aber nachwievor Katholikin. Ich musste mich bei der Taufe unseres Sohnes verpflichten, ihn katholisch zu erziehen. Später bei der Kommunion hatte unser Sohn einen Schulkollegen, welcher traurig war, da er bei den Vorbereitungen und auch bei der Kommunion selbst nicht dabei sein durfte, da er nicht getauft war. Unser Sohn kann jetzt selbst entscheiden, ob er bei der Kirche dabei bleiben möchte. 

Dosch
Dosch

Unsere Tochter wurde auch getauft, am Land ist es glaube ich auch bei den meisten Familien  noch üblich, die Kinder taufen zu lassen.