Forum - Mehr Frauen für das Bundesheer begeistern ?

 
snakeeleven

Heeresministerin Claudia Tanner will mehr Frauen für das Bundesheer begeistern. Weil aber für den Grundwehrdienst eine gewisse Anzahl an Klimmzüge, Liegestütze und zeitliche Laufobergrenzen verlangt werden, will sie für die Freiwilligen eine Fitness-App forcieren.

Wozu braucht es da eine teure Fitness-App? Jede Frau kann nachlesen, wie viele Liegestütz, wie viele Klimmzüge usw. gefordert werden und wie viele sie schafft.
Das wird das nächste "Kaufhaus Österreich"

julia_resch

Ich glaube um Politiker zu werden muss man alle realitätsnahen Ansichten abgeben. Der Großteil der Frauen will eh nicht zum Bundesheer und die die es wollen, sind schlau genug sich zu informieren und zu trainieren. Eine App bringt sich da nichts, es gibt viel bessere Videos und Tipps auf anderen Plattformen, vor allem für Personen die nicht auf ein Fitnessstudio angewiesen sein möchten.

Silviatempelmayr

Ich glaube auch nicht dass so eine App mehr Frauen fürs Bundesheer begeistern wird. Wer macht das schon gern freiwillig?

Katerchen

Heutzutage braucht man ja für alles eine App, zu eigenständigen Denken und Handeln sind wohl keine mehr imstande.

Ich fordere eine weitere App: für Politiker damit sie sinnvolle Arbeit abliefern und dann eine zweite App für uns Normalbürger, um Politiker begreifen zu können.

moga67

Da bin ich bei euch!
Wenn ich für etwas Interesse habe, werde ich selber alles daran setzen und mich vorab mich informieren. Dazu brauche ich dann keine Trainingsapp von der Frau Verteidigunsministerin!