Selbstgepflückte Heidelbeeren aus dem Wald

Jeloschnecke
Jeloschnecke

In den Wäldern rund um meinen Heimatort gedeihen viele Heidelbeeren. Heute wurde das erste Mal gepflückt insgesamt 2,4 kg Heidelbeeren. Daraus habe ich Heidelbeerschnaps - 350 g Heidelbeeren, 3 gehäufte EL Kristallzucker und 0,6 l Korn angesetzt 4 Gläser Heidelbeerkompott gerext (pro Glas ca. 350 g Heidelbeeren, 2 EL Kristallzucker mit Wasser auffüllen) und einen Heidelbeerkuchen gebacken.

Kuechengeist
Kuechengeist

Zu beneiden, bei uns gibt es leider keine

spicy-orange
spicy-orange

Für mich war es als Kind immer ein Highlight mit meinen Eltern in den Wald zu gehen und Heidelbeeren zu sammeln. Heute ist es oft so, dass viele Plätze schon leer sind und man länger für die Ausbeute braucht.

hexy235
hexy235

Bei uns gibt es leider keine Heidelbeeren

michi2212
michi2212

Ich esse Heidelbeeren sehr gerne. Leider gibt's bei uns keine

isa1991
isa1991

Bei uns gibt es auch keine, Heidelbeerschnaps muss ich auch mal ausprobieren 

Zuletzt bearbeitet von isa1991 am 25.06.2018 um 21:42 Uhr

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich mag die Heidelbeeren sehr gerne. Bei uns wachsen nur wenige wild. Ich habe ein paar im Garten aber die werden immer geich gegessen.

martha
martha

Heidelbeeren schmecken mir auch, jedoch gibt es bei uns in den Wäldern keine. Habs auch schon versucht mit einer Heidelbeerpflanze im Garten, jedoch ohne Erfolg.

sssumsi
sssumsi

ich liebe heidelbeeren, aber nur die aus dem wald - kulturheidelbeeren fehlt einfach der geschmack. heuer dürfte bei uns ein gutes heidelbeerjahr sein, leider geht das pflücken mit meiner schulter nicht so gut. kaufe mir aber immer wieder welche am bauernmarkt.

Pannonische
Pannonische

Muss sie auch kaufen, meist werden nur Kulturheidelbeeren angeboten. Sie sind zwar schön groß, aber die aus dem Wald haben wesentlich mehr Geschmack.