Liste von essbaren Insekten

Insekten sind fettarm, reich an Eiweiß und voller Vitamine und Mineralstoffe - in vielen Kulturen weltweit gehören sie fest auf den Speiseplan; die mehr als 1400 Arten gestalten es abwechslungsreich.

Bei über 1400 essbaren Insektenarten ist die Auswahl riesengroß.Bei über 1400 essbaren Insektenarten ist die Auswahl riesengroß. (Foto by: ConnyFuchs / Depositphotos)

Wir haben eine Liste der bei uns bekanntesten essbaren Insekten zusammengestellt - ist natürlich nicht vollständig, jedoch soll sie die wichtigsten Arten auflisten.

Heuschrecken

Vor dem Verzehr werden sie lebendig eingefroren und anschließend werden die Flügel herausgezupft. Damit sie schmackhaft sind, können sie gebraten, frittiert oder gekocht werden. Wer mag, kann sie marinieren oder in Sauce dippen.

Grillen & Heimchen

Grillen und Heimchen sind geröstet und sowohl pur als auch aromatisiert erhältlich. Egal ob süß oder salzig, sie sind ein leckerer Snack mit etwa 69% Eiweißgehalt.

Mehlwürmer

Mehlwürmer sind ebenfalls in allen Variationen essbar. Sie können gekocht, knusprig geröstet oder in der Pfanne gebraten werden. Schmackhaft sind sie auch mit Dips oder als krosse Beilage zum Salat.

Riesenmehlkäfer

Die großen Mehlkäfer sind nicht so leicht erhältlich wie Grillen, Heimchen oder Mehlwürmer. Sie werden meist gekocht oder frittiert, um anschließend ohne ihre Flügel verzehrt zu werden.

In China gelten sogar frittierte Skorpione am Spieß als eine Delikatesse.In China gelten sogar frittierte Skorpione am Spieß als eine Delikatesse. (Foto by: galitskaya / Depositphotos)

Wasserkäfer

Wasserkäfer sind groß und erfreuen sich besonders in Vietnam und Thailand großer Beliebtheit. Dort sind sie nicht nur frittiert im Ganzen, sondern auch in pulverisierter Form in vielen Würzsoßen enthalten. Beim Weibchen wird nur das Innere verzehrt, während die Männchen zerkleinert vielen Speisen zugefügt werden.

Seidenspinner

Die Larven des Seidenspinners, die Seidenraupen, werden gekocht, gegrillt oder zerkleinert verzehrt und sind sehr eiweißreich. Sie gelten als Delikatesse und sind sogar online in gefriergetrockneter Form erhältlich.

Riesenwasserwanzen

Die Riesenwasserwanze wird zum Verzehren ohne Beine und Flügel in gekochtem Zustand verkauft und hat ihre Tradition als Nahrungsmittel bei den Azteken Mexikos. Ihre Eier werden auch "Wasseramaranth" genannt und ähneln geschmacklich dem allseits beliebten Kaviar.

Mehl- und Holzwürmer schmecken leicht nussig und werden oft als Snack für Zwischendurch gereicht.Mehl- und Holzwürmer schmecken leicht nussig und werden oft als Snack für Zwischendurch gereicht. (Foto by: monkeybusines / Depositphotos)

Zikaden

Zikaden als Delikatesse haben ihren Ursprung in China. Der Kopf und der Schwanz sind nicht essbar und werden bereits vor der Zubereitung entfernt. Die Zikaden werden anschließend frittiert und mit Salz, Pfeffer und Chili gewürzt.

Hundertfüßler

Der Hundertfüßler gilt frittiert und gewürzt als kulinarisches Highlight. Vor dem Verzehr müssen die Füße entfernt werden, da sie Widerhaken besitzen, die sich in der Mundhöhle und Speiseröhre verfangen können.

Sago-Maden

Sago-Maden sind in Südostasien eine Spezialität und für ihren cremigen Geschmack bekannt, den sie haben, wenn sie roh sind. Verzehrt man sie gebacken, schmecken sie ähnlich wie Speck. In Vietnam isst man sie lebend in Fischsauce, alternativ können sie mit Reis gedämpft serviert werden.

Seidenwurm-Puppen

In Südkorea werden Seidenwurm-Puppen gedämpft und gebacken angeboten. Sie sind salzig und schmecken ein wenig wie trockene Garnelen. Die äußere Hülle ist knusprig, das Innere hat eine schleimige Konsistenz.


Bewertung: Ø 4,0 (5 Stimmen)

User Kommentare

BELIEBTESTE ARTIKEL