Taschentuch in der Wäsche - Was tun?

Die Wäsche ist nach dem Waschgang von Taschentuch-Flusen bedeckt? Kein Problem. Wir zeigen, wie man sie wieder entfernt.

Taschentuch in der WäscheBei Taschentuchflusen muss die Wäsche nochmal gewaschen werden. (Foto by: sssss1gmel / depositphotos.com)

Die Fusselrolle einsetzen

Sind nur wenige Wäschestücke von Taschentuch-Rückständen befallen, lohnt die Anwendung der Fusselrolle.

Hat man keine Fusselrolle zur Hand kann man auch ein normales, breites Klebeband verwenden – ist zwar etwas umständlicher aber funktioniert genauso gut.

Den automatischen Trockner benutzen

Werden die Kleidungsstücke nach dem Waschen im Trockenautomaten getrocknet, verschwindet der größte Teil der vorhandenen Taschentuch-Rückstände aus den textilen Materialien.

Diese werden durch den entstehenden Luftdruck aus dem Gewebe gepustet. Im Anschluss an den Trockenvorgang sollten die Trommel gründlich ausgewischt und das Flusensieb gereinigt werden.

Einen neuen Waschgang durchführen

Nicht alle Kleidungsstücke eignen sich für die Trocknung im Automaten. Und nicht immer leistet die Fusselrolle zuverlässige Arbeit.

Insbesondere an schwarzen Kleidungsstücken fallen Taschentuch-Rückstände auf. Gelingt es nicht, sie auf mechanischem Wege zu beseitigen, muss ein neuer Waschgang gestartet werden. Allerdings reicht es aus, ein Kurzprogramm zu wählen.

Bevor die Waschmaschine neu bestückt wird, sollte die Trommel auf Taschentuch-Reste kontrolliert werden.


Bewertung: Ø 3,9 (86 Stimmen)

User Kommentare