Bleu de Hongrie

Die blauen ungarischen Bratkürbisse, „Bleu de Hongrie“, sind essbar und werden auch gerne zur Dekoration verwendet. Sie haben eine graublaue Schale und festes, oranges Fruchtfleisch.

Bleu de Hongrie - SpeisekürbisBleu de Hongrie oder auch Bratkürbis gilt zurecht als excellenter Speisekürbis. (Foto by: Andrea Sachs / fotolia.com)

Blaue ungarische Bratkürbisse als vielseitige Speise- und Dekokürbisse

In Österreich, vor allem im Burgenland, Niederösterreich und der Steiermark, werden Kürbisse seit dem 18. Jahrhundert traditionell angebaut. In erster Linie diente die Kürbiskultivierung der Ölgewinnung. Heute sind die meisten Sorten ebenso beliebte Speisekürbisse.

Auch der „Bleu de Hongrie“ ist in Österreich und Süddeutschland sehr verbreitet. Seine ungewöhnliche Oberflächenstruktur und die markante graublaue Farbe machen ihn zu einer Augenweide. In Ungarn nennt man das saftige Fruchtfleisch Nagydobosi. Im Handel findet man überwiegend Exemplare zwischen 2 kg und 5 kg. Die Reifezeit der Frucht beträgt 110 Tage.

Blaue ungarische Bratkürbisse - richtig zubereitet eine Köstlichkeit

Das Fruchtfleisch des „Bleu de Hongrie“ hat eine mehlige Konsistenz und erinnert an Kartoffeln. Erst wenn die Kürbisse nach der Ernte wenigstens vier Wochen gelagert haben, können sie zum Braten weiterverwendet werden. Da ungarische Bratkürbisse nicht zerkochen, eignen sie sich für diverse Zubereitungsarten. Man kann sie braten, backen, schmoren, füllen, überbacken und pürieren. In der Pfanne lassen sich die Kürbisse genauso wie Bratkartoffeln zubereiten.

Ungarische Bratkürbisse können auch als Rohkost im Salat oder in Süßspeisen verwendet werden. Selbst in Scheiben paniert schmecken sie aromatisch herzhaft. Nach Möglichkeit sollte man auch die Kürbiskerne verwerten, denn sie enthalten sehr viele ungesättigte Fettsäuren und Mineralstoffe wie Phosphor, Eisen, Zink und ß-Carotin, die Vorstufe von Vitamin A. Geröstete Kürbiskerne sind auch eine ideale Knabberei für Zwischendurch.


Bewertung: Ø 3,4 (9 Stimmen)

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare