Der Ernährungsplan für Kleinkinder

Schon bei den Kleinsten sollte Wert auf eine gesunde Ernährung gelegt werden. Wir geben Tipps, wie Eltern ihren Kindern eine gesunde Lebensweise beibringen und welche Snacks und Getränke der Nachwuchs sorgenfrei genießen darf.

Kleinkind ErnährungEine gesunde Lebensweise stärkt ein heranwachsendes Kind. (Foto by: FamVeldman / Depositphotos.com)

Gesundheitsbewusst Essen

  1. Eine gesundheitsbewusste Ernährung ist wichtig – schon von Geburt an. Kleine Kinder benötigen eine Ernährung, die Energie spendet und nicht schädlich ist.
  2. Fett, Zucker und künstliche Zusätze können schon frühzeitig vermieden werden, indem auf Markenqualität gesetzt wird und die Speisen in der heimischen Küche selbst zubereitet werden.
  3. So lernt der Nachwuchs auf spielerische Weise, auf die eigene Ernährung zu achten und kann später selbst einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil führen.

Förderung des Essverhaltens

  • Das Essverhalten des Kindes kann mit natürlichen Appetitanregern angekurbelt werden.
  • Bewährt haben sich Gartenkräuter wie Oregano oder Schnittlauch, aber auch ein Stück Schokolade oder ein köstlicher Früchtetee.
  • Hat das Kind noch seine Milchzähne, kann ein Verweigern der Mahlzeiten darauf hindeuten, dass das Kind gerade zahnt.
  • Weiche, basische Mahlzeiten, die dem Kind schmecken, fördern das Essverhalten.
  • Auch bei Husten und Erkältung helfen leicht verträgliche Snacks, die kein unangenehmes Gefühl im Mund auslösen.

Snacks für Zwischendurch

Die Snacks für Zwischendurch sollten gesund sein und lange satt machen. Obst und Gemüse sind der perfekte Snacks für Kleinkinder, denn sie sind reich an Vitaminen und geben einen Energieschub beim Spielen und Toben. Feine Snacks sind etwa:

  • Gurkensticks
  • Apfelstückchen
  • zerkleinerte Erdbeeren und Heidelbeeren

Auch herzhafte Käsewürfel oder hart gekochte Eier schmecken schon den Kleinsten.

Vegane und vegetarische Ernährung?

Kinder beim ApfelessenEltern sollten auf eine ausgewogene Ernährung achten. (Foto by: Anna-Om / Depositphotos.com)

Kleinkinder können ohne Probleme vegetarisch oder sogar vegan ernährt werden.

Pflanzliche Produkte enthalten alle wichtige Nährstoffe und Vitamine, die ein heranwachsendes Kind benötigt.

Eltern achten am besten auf eine ausgewogene Ernährung, die sättigt und Spaß macht.

Wer sich unsicher ist, vereinbart einen Termin bei einem Ernährungsberater und nutzt vegetarische oder vegane Kochbücher, um gesunde Gerichte für den Nachwuchs zuzubereiten.

Dennoch sollte beim Kind der Fokus auf einem gesunden Wachstum und einer normalen Entwicklung liegen.

!!! Aus Gründen der Gesundheit und auch der Einfachheit sollte deshalb auf diese limitierende Form der Nahrungsaufnahme verzichtet werden. !!!

Essen außer Haus

  1. Ob nach dem Kinderarzt-Termin oder im Urlaub: wenn mit dem Kind außer Haus gegessen wird, sollten dieselben Dinge eingehalten werden wie Zuhause.
  2. Die Speisen und Getränke sollten nicht allzu fett- oder zuckerhaltig sein und müssen unbedingt auch gut verträglich sein.
  3. Auf der Speisekarte im Restaurant sind die Inhaltsstoffe normalerweise genau festgehalten und sollten zuvor studiert werden.
  4. Wenn das Kind eine Allergie oder Unverträglichkeit hat, sollte dies ebenfalls berücksichtigt werden.

Welche Getränke für Kleinkinder?

Kinder sollten viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Dabei sollte es sich um gesunde Getränke ohne Zucker oder künstliche Zusätze handeln. Auch Koffein sollte nur in begrenztem Mengen im Speiseplan auftauchen. Es bieten sich an:

  • Mineralwasser (still)
  • Fruchtsäfte
  • Tee
  • isotonische Getränke ohne Zucker

Auch Milchgetränke wie Kakao sind in kleinen Mengen in Ordnung.

Fazit

  1. Zum Frühstück sollten es vitaminhaltige Früchte-Snacks sein und für den Kindergarten darf ein köstlicher Fruchtsaft im Rucksack nicht fehlen. Außer Haus ist dann ein sorgfältiger Blick auf die Zutatenliste wichtig.
  2. Mit ein wenig Vorbereitung und einem guten Ernährungsplan lässt sich eine gesunde Ernährung für Kleinkinder leicht umsetzen.
  3. Wird gleichzeitig Rücksprache mit einem Ernährungsberater gehalten, gelingt die ausgewogene und gesunde Ernährung auch bei Kindern, die eine Allergie haben oder in Sachen Ernährung besonders wählerisch sind.

Bewertung: Ø 5,0 (3 Stimmen)

User Kommentare