Erdbeersirup mit Sirupzucker

Erstellt von

Dieser Erdbeersirup mit Sirupzucker sollte unbedingt mal ausprobiert werden. Das tolle Rezept sorgt für fruchtige Momente.

Erdbeersirup mit Sirupzucker

Bewertung: Ø 4,6 (129 Stimmen)

Zutaten

1 kg Erdbeeren
0.5 l Wasser
1 kg Wiener Sirupzucker, für Beeren

Zubereitung

  1. Erdbeeren verlesen, waschen, trocknen und putzen.
  2. Die Erdbeeren halbieren evt. vierteln und mit dem Wasser etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  3. Die ausgekühlte Erdbeerpulpe mit Sirupzucker vermengen und abgedeckt über Nacht kühl stellen.
  4. Am nächsten Tag zuerst die Glasflaschen und Deckel heiß waschen und auskochen. Umgedreht stehend trocknen lassen.
  5. Dann die Erdbeermasse durch ein Sieb geben.
  6. Danach durch ein Etamin (Mulltuch oder Geschirrtuch) in eine Schüssel giessen. Wen es nicht stört, dass der Erdbeersirup trüber wird, kann mehr oder weniger leicht ausdrücken.
  7. Den Erdbeersaft und Zucker unter Rühren zum Kochen bringen.
  8. Unter ständigem Rühren 3 Minuten sprudelnd kochen lassen.
  9. Den Erdbeersirup sofort, bis knapp unter den Rand, in Flaschen füllen und verschließen. Auf den Kopf stellen und abkühlen lassen. Dunkel und kühl lagern.

Tipps zum Rezept

Nach dem Öffnen im Kühlschrank lagern und rasch verbrauchen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Vitamin-Drink

VITAMIN-DRINK

Ein köstlicher Vitamin-Drink darf jeden Tag auf den Tisch. Das Rezept mit frischem Obst und Gemüse zubereiten.

User Kommentare

Monika1
Monika1

Dieses Rezept muss ich ausprobieren, solange es noch frische Erdbeeren gibt. Es klingt super gut und ich bin schon gespannt, wie der Sirup schmeckt. Danke :-) !

Auf Kommentar antworten

DIELiz
DIELiz

Im Erdbeersirup mit Sirupzucker fängt ma sich den Sommer ein. Sehr gerne essen die Kinder das Sirup auf einem Topfendessert oder auf Vanillepudding.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich würde etwas Zitrone oder zitronensäure dazugeben, dann behält es seine schöne rote Farbe viel länger.

Auf Kommentar antworten

DIELiz
DIELiz

Hallo Silviatempelmayr, nach diesem Rezept ist keine weitere Zugabe von Zitronensaft oder Zitronensäure notwendig. Es wurde Wiener Sirupzucker verwendetn und der enthält bereits "Säure"

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE