Geschichte von Sushi

Noch in den 90er Jahren waren Maki und Nigiri relativ unbekannte Begriffe. Heute sind die japanischen Röllchen ein beliebtes Essen zum Mitnehmen. Doch kommt Sushi wirklich ursprünglich aus Japan?

Wer hats erfunden? Nein nicht die Japaner sondern die Chinesen.Wer hats erfunden? Nein nicht die Japaner sondern die Chinesen. (Foto by: Dmyrto_Z / Depositphotos)

Ursprung des Sushi in China

Sushi ist zwar ein japanisches Gericht, jedoch keine Erfindung aus Japan. Die Reisröllchen haben ihre Wurzeln in China und gehen auf eine Konservierungsmethode für Fisch zurück. So wurde in der Region des Mekong-Flusses Fisch haltbar gemacht, indem man ihn in gekochtem Reis einlegte. Verschlossen in einem Gefäß wurde die Fisch-Reis-Kombination fermentiert. Auf diese Weise war der Fisch über längere Zeit genießbar, während der säuerlich gewordene Reis nicht verzehrt wurde.

Weiterentwicklung des Sushi in Japan

Die Methode bereitete sich in ganz Asien aus und gelangte nach Japan, wo sie bei der japanischen Spezialität Funazushi angewandt wurde. Im Laufe der Jahrhunderte legte man den Fisch kürzer ein, so dass der Reis ebenfalls verzehrt werden konnte. Der säuerliche Geschmack aus der Fermentierung bliebt jedoch.

Seit dem Ende des 16. Jahrhunderts mischen Köche dem Sushi Reisessig bei, um den ursprünglich säuerlichen Geschmack zu erzeugen. Auch wurde der Reis stets gepresst, da er den Gärungsprozess entfachen sollte. Noch heute ist der Reis im Sushi klebrig und fest.

Sushi in seiner heutigen Form entstand in Tokio des 18. Jahrhunderts. Damals hieß die Stadt Edo. Dort gilt das Sushi-Restaurant Kodai Suzume-zushi Sushiman als offizieller Erfinder des Sushi und bereitet seit 1781 die bekannte Mahlzeit zu. Noch heute besteht das Restaurant und verkauft Sushi.

Einzug in den USA und Europa

Traditionelle Sushi Restaurants gibt es auch bei uns in Österreich.Traditionelle Sushi Restaurants gibt es auch bei uns in Österreich. (Foto by: imagex / Depositphotos)

Mit den japanischen Auswanderern gelangte Sushi um die ganze Welt. Zunächst wurde die Spezialität in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in den USA bekannt. So eröffnete das erste amerikanische Sushi-Restaurant 1966 in Los Angeles.

Zielgruppe des Restaurants im Stadtteil Little Tokyo war ursprünglich eine Kundschaft mit japanischer Herkunft. Mit der Zeit entdeckte jedoch auch die übrige Bevölkerung die leichte Reis-Mahlzeit. Die California Inside-Out Roll geht auf die ersten Jahre in Los Angeles zurück und ist nun auch Bestandteil der heutigen Sushi-Tradition.

Sushi wird zum Trend

Seit einigen Jahren ist der Sushi-Boom ungebrochen und liegt voll im Trend.Seit einigen Jahren ist der Sushi-Boom ungebrochen und liegt voll im Trend. (Foto by: racorn / Depositphotos)

Auch in Europa eröffneten in den Großstädten immer mehr Sushi-Restaurants. Anfangs sorgten die Fließbänder, auf denen die Rolls an der Kundschaft vorbeizogen für Aufsehen.

Mittlerweile gehört die japanische Spezialität zum Alltag dazu. Aß noch vor 20 Jahren der kultivierte Großstädter Maki Rolls zu Mittag, findet man Sushi mittlerweile auch in Kleinstädten.

Doch Sushi gibt es nicht nur in Sushi-Restaurants. In japanischen Kochkursen lernen Genießer, wie man die Röllchen mit einer Bambusmatte zubereitet. Ob mit Fisch, Avocado oder Gurke: Die Variation der Sushi-Rolls kennt keine Grenzen und ist selbst für Vegetarier ein leckerer Snack.


Bewertung: Ø 0,0 ( Stimme)

User Kommentare

BELIEBTESTE ARTIKEL