Chardonnay

Die weiße Lieblingstraube ist vielseitig genug, um alle möglichen Weinstile, vom leichten, trockenen Schaumwein bis hin zum süssen Dessertwein, hervorzubringen. Bekannt ist sie jedoch am ehesten in der Form des trockenen, im Fass ausgebauten Weißweins von der burgundischen Côte dOr.

Bukett

Chardonnay spricht auf neues Eichenholz, das dem Wein eine üppige, würzige, buttrige Geschmeidigkeit verleiht, so gut an, dass man leicht sein sortentypisches Aroma vergisst. Ohne Ausbau im Eichenfass ist der Chardonnay aus einem kühlen Klima blass und säuerlich und duftet nach Äpfeln. Diese Aromen werden weicher und gehen zu Melone und Pfirsich über, wenn das Klima wärmer ist.

Geschmack

Schlichte Chardonnays sollen jung getrunken werden, und sicherlich sollten die meisten Exemplare aus der Neuen Welt -wenn überhaupt - nicht länger als ein paar Jahre gelagert werden. Als Burgunder dagegen gehört Chardonnay zu den langlebigsten Weißweinen. Chardonnay ist ein üppiger, aber nicht süsser Wein, fett, aber niemals pastos oder grob, der den Duft eines ganzen Gewürzstandes verströmen kann.

Beschreibung

Die Rebe gedeiht unter sehr unterschiedlichen Bedingungen in Bezug auf Klima und Boden. Allerdings reift sie früh und treibt auch früh aus, was in frostgefährdeten Regionen wie der Champagne und im Chablis zu Problemen führen kann. Davon abgesehen ist sie nicht kälteempfindlich und bringt praktisch überall gute Erträge. Die Chardonnay-Traube könnte man mit einiger Berechtigung als die populärste Rebsorte der Welt bezeichnen, und zwar nicht wegen ihrer Gesamtanbaufläche, die relativ klein ist, sondern wegen ihrer massiven jährlichen Zuwachsraten in jedem Anbaugebiet, das sich Qualität verschrieben hat. Der Originalstil wird in winzigen Mengen in ein paar kleinen Weinbaugemeinden der burgundischen Côte dOr hergestellt. Orte wie Meursault und Puligny-Montrachet haben den Stil eines trockenen Weißweins vervollkommnet, der normalerweise im Fass vergoren und und ausgebaut wird. Jedes größere Weinerzeugungsland hat seine eigene Version dieses großen Weinstils entwickelt, insbesondere die Vereinigten Staaten von Amerika an ihren beiden Küsten, Australien und Neuseeland. Auch die Länder Chile, Argentinien, Südafrika, Südfrankreich und Spanien bringen edle Resultate. Ein leichterer Stil ohne oder mit wenig Eichenholzaroma ist inzwischen zum Inbegriff für trockenen Weißwein in Osteuropa, Italien und Südfrankreich geworden.

Passt zu

Chardonnay passt zu vielen Gerichten, zu Kartoffeln, Reis oder Gratin.


Bewertung: Ø 0,0 ( Stimme)

User Kommentare