Sankt Laurent

Sankt Laurent ist eine dunkle Rebsorte aus der Familie der Burgunder, hocharomatisch, mit Herkunft wahrscheinlich aus dem Elsass.

Sankt Laurent Die aus dem Elsass stammende Rebsorte Sankt Laurent verfügt über ein fruchtiges Bukett. (Foto by: GuteKueche.at)

Es gibt in Österreich für die Weinsorte Sankt Laurent einige Synonyme, wie zum Beispiel:

  • Blauer Saint-Laurent
  • Laurenzitraube
  • Saint Laurent noir

Für den vollmundigen Geschmack wird der Wein relativ lange gelagert, etwa 5-6 Jahre bei einer Temperatur von 10 - 12° Celsius.

Info: Der Name der Rebsorte geht auf den Heiligen Laurentius (10. August) zurück, denn da werden die Trauben dieser Rebsorte reif.

Bukett

Der Sankt Laurent verfügt über ein Bukett mit fruchtiger Anmutung, es schimmern feine Duftnoten von Holunderbeeren und Kirsche durch, gleichzeitig weist der Wein von mittlerem Körper einen intensiven Duft von Schwarzkirschen und Waldbeeren auf.

Info: Der St. Laurent besticht durch seine tiefrote-violette Farbe, hat eine feine Säure und reift oft im Barrique.

Geschmack

Sankt Laurent ist sehr extrakthaltig und hat einen relativ hohen Alkoholgehalt.

Wird er jung hergestellt, schmeckt er eher herb mit starker Säure, daher lagert man ihn bis etwa sechs Jahre lang ein und serviert ihn erst ab einem gewissen Alter. Dann treten die Gerbstoffe zurück, der Wein erreicht seine vollmundige Qualität, am Gaumen fühlt er sich samtig an.

Süß kann der Wein kaum ausgebaut werden, das Ergebnis passt nicht zu der Sorte.

Beschreibung

Der Wein wurde etwa um 1850 vom Elsass nach Deutschland eingeführt, in Österreich wurde er vom Stift Klosterneuburg ausgepflanzt und von dort aus weiterverbreitet.

In den letzten Jahren hat sich die Anbaufläche nahezu verdoppelt, besonders am Neusiedlersee und im Weinbaugebiet Thermenregion ist er sehr häufig anzutreffen.

Damit ist Österreich eines der wichtigsten, wenn nicht das wichtigste Anbaugebiet für den Sankt Laurent, was mit einigen seiner Eigenschaften zusammenhängt.

Seine Trauben sind nicht zu dünnhäutig und gedeihen im Burgenland besonders gut, das Klima am flachen Neusiedlersee, der sich rasch erwärmt, kommt den Reben entgegen. Die starke Oberflächenverdunstung und das gleichzeitige pannonische (warme, häufig trockene) Klima am See sind ideale Bedingungen für den Weinanbau.

Auch im Herbst bei der Traubenreife sind die Bedingungen für den Sankt Laurent im Burgenland optimal. Immerhin betreibt man dort schon seit etwa 2.700 Jahren Weinanbau.

Passt zu

Sehr gut passt Sankt Laurent zu Wild und dunklen Fleischgerichten, Rindfleisch mit aromatischen Saucen, Käse oder einer deftigen Brotzeit mit Schinken und Salami.


Bewertung: Ø 4,1 (37 Stimmen)