Neujahrsmenü mit Rindfleisch

Um ein köstliches Neujahrsmenü zusammen zu stellen braucht man ein bisschen Inspiration. Wir haben für Sie ein köstliches Neujahrsessen mit Rindfleisch zusammen gestellt.

Neujahrsmenü mit Rindfleisch Mit Rindfleisch wird das Neujahrsmenü zum einzigartigen Genußmoment. (Foto by: MNStudio / fotolia.com)

Nach der beliebten Weihnachtsgans dürfen auch wieder andere Fleischsorten zubereitet werden. Allenthalben wird ein feines Menü zu Hause als genussvoller Einstieg in das neue Jahr geschätzt.

Gerade ist die turbulente Silvesternacht vorüber, da lauern schon die nächsten kulinarischen Verlockungen. Feine Spezialitäten bestimmen meist das Menü am 01. Januar. So erfreut sich die Leberknödelsuppe großer Beliebtheit. Die kräftige Suppenbrühe mit den Knödeln und den fein geschnittenem Gemüsestreifen belebt die Lebensgeister garantiert. Der Appetit erwacht und erwartet sehnsuchtsvoll den Hauptgang.

Zu den Favoriten unter den Hauptgängen zählen Fischgerichte, Geflügel und zartes Rindfleisch. Der Klassiker Tafelspitz mit Semmelkren ist einer der heißen Favoriten für den Hauptgang am Neujahrstag. Neben Semmelkren ergänzt auf vielen Tischen Apfelkren die langsam gekochte Rindfleischspezialität. Kein Neujahrsmenü kommt ohne ein Dessert aus. Kompott, Eis, Pudding oder eine Mousse au chocolate adeln das Menü zum Festtagsschmaus.

leberknoedel.jpg

Leberknödel

50 Bewertungen

Bei diesem Rezept ist die Region sehr wichtig. In manchen Orten werden Leberknödel zu Sauerkraut serviert. Bei uns dienen sie als Suppeneinlage.

mousse-au-chocolat.jpg

Mousse au chocolat

757 Bewertungen

Traumhaft süß und unwiderstehlich schmeckt das Mousse au chocolat. Hier ein Rezept, mit dem Sie Ihren Liebsten verführen können.

klassischer-tafelspitz.jpg

Klassischer Tafelspitz

1.460 Bewertungen

Hier finden Sie das Rezept für einen klassisch österreichischen Tafelspitz welcher im Dampfgarer zubereitet wird.

Tipp

Für das Neujahrsmenü verzichtet der Tisch keinesfalls auf eine Dekoration! Neben den bekannten Standards wie polierte Gläser, Besteck, Tafelspitz - Servietten, Kerzen und Essgeschirr eignen sich Tischkarten mit persönlichen Wünschen für das neue Jahr oder die in Asien gebräuchlichen Glückskekse. Die Getränkeauswahl muss nicht besonders üppig sein. Wasser, Wein und ein Schluck Champagner als Auftakt haben sich bewährt. Ein kleiner oder großer Brauner zum Dessert sind der duftende Schlusspunkt des Neujahrsmenüs.


Bewertung: Ø 2,6 (28 Stimmen)

User Kommentare

alpenkoch

sogesehen haben wir beim Neujahrsmenü versagt. Denn weder die Speisen oder Getränke noch die Tischdekoration waren bei uns etwas besonderes ;-) aber lecker war es und alle wurden satt, damit tröste ich mich jetzt :-)

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Da wir heuer aufgrund des Lockdowns keine Gäste einladen durften, war auch die Tischdekoration entsprechend weniger opulent.

Auf Kommentar antworten