Wiener Apfelstrudel

Wiener Apfelstrudel
Wiener Apfelstrudel ist DAS klassische Apfelstrudel Rezept. Dieser Strudel wird Ihnen auf der Zunge zergehen.

Zutaten für Portionen

Kilogramm Äpfel
Schuss Essig
50  Gramm gehackte Mandeln
50  Gramm Rosinen
Tropfen Rum
50  Gramm Semmelbrösel
Päckchen Vanillezucker
75  Gramm zerlassene Margarine oder Butter
Tropfen Zitronen-Aroma
100  Gramm Zucker

Zutaten für den Strudelteig

Esslöffel lauwarmes Wasser
50  Gramm Margarine oder Butter
Prise Salz
200  Gramm Weizenmehl

Zubereitung:

Strudelteig:
  1. Mehl in eine Rührschüssel sieben. Salz, Wasser, ein Schuss Essig und zerlassenes Fett zufügen und mit einem Handrührgerät (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe verkneten - sodass ein glatter Teig entsteht.
  2. Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche mit den Händen nochmals gut durchkneten damit ein leicht elastischer Strudelteig entsteht..
  3. Teig zu einer Kugel formen und diesen in einen noch warmen, trockenen Topf (vorher mit heißem Wasser ausspülen und abtrocknen) legen, Deckel drauf und etwa 30 Minuten ruhen lassen.
Füllung:
  1. Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in feine Stifte schneiden und in eine Schüssel geben. Den Rum- und das Zitronen-Aroma untermischen und gut durchrühren.
  2. Nun den Strudelteig auf einem großen, bemehlten Küchentuch ausrollen und dann zu einem Rechteck (ca. 50x70 cm) formen/ausziehen - mit etwas zerlassener Butter bestreichen.
  3. Nun die Semmelbrösel aufstreuen und nacheinander Apfelstifte, Rosinen, Zucker, etwas Vanillezucker und Mandeln auf dem Teig verteilen.
  4. Dabei an den kurzen Seiten ca. 3 cm frei lassen und auf die Füllung klappen.
  5. Den Teig mit Hilfe des Tuches von der längeren Seite her aufrollen, an den beiden Enden gut zusammendrücken und auf ein gefettetes Backblech legen. Strudel mit etwas Butter bestreichen.
  6. Im vorgeheizten Backrohr: bei 180 Grad 45-55 Minuten backen. Nach 30 Minuten Backzeit den Strudel nochmals mit etwas Butter bestreichen.
  7. Den fertig gebackenen Apfelstrudel mit Staubzucker bestreuen und noch heiß servieren.

Tipp/Anrichten:

Mit Schlagobers und einer Vanillesauce oder auch Vanilleeis garnieren.

Bewertung: Ø 4.2 / (232 Stimmen)
5 = hervorragend / 1 = ungenügend

Kategorie:
Zubereitungszeit:
70 Minuten
Arbeitszeit:
25 Minuten
Koch-/Backzeit:
45 Minuten
Kalorien:
Rezept ausdrucken
Große Seiten Ansicht der Zutaten und Beschreibung für ein leichteres lesen in der Küche.
Rezept per E-Mail versenden
Rezept in Kochbuch speichern
Verfasst von:
Verfasser   Chelle
Schritt für Schritt

Ähnliche Rezepte

Teilen & Bookmarks setzen

Kommentare

17-1-2015 um 21:19
  Gast-User
Ich habe meinen ersten Apfelstrudel 1964 gemacht. In Butter geroestete Semmelbroesel und Zimt sind unbedingt noetig.
30-10-2014 um 12:50
  Gast-User
Zum Apfelstrudel gehören Semmelbrösel. Dagegen haben Haselnüsse in einem Apfelstrudel wirklich nichts verloren! Super Rezept, ist sehr gut gelungen! Danke
25-11-2013 um 15:14
  Gast-User
Schmeckt guuuuuut
23-10-2013 um 16:01
  Gast-User
Also Semmelbrösel haben in einem Apfelstrudel heut zu Tag nix mehr zu suchen. Das war früher mal.
Heute nimmt man geriebene Wal.-oder Haselnüsse und keine geriebenen Semmeln!
Warum man die Äpfel in "feine Stifte" schneiden muß, weiß wahrscheinlicht nicht einmal der Verfasser.
Und "Stroh"-Rum muß es auch keiner sein. Man kann jede Marke verwenden.
20-6-2013 um 11:01
  Gast-User
ICH BIN AUS FISCHAMEND UND RUMAROMA IST NICHT DRIN.NUR STROH RUM DIE BROESELN WERDEN IN BUTTER GROESTET.DAS GIBT EINEN RICHTIGEN APFELSCHTRUDEL.LAST MAL WAS HOEREN VON FISCHAMEND.???
08-11-2012 um 07:23
  Gast-User
Mein erster Apfelstrudel und es hat super geklappt! Vielen Dank für dieses Rezept!
27-9-2012 um 03:33
  Gast-User
APFELSTRUDEL recept mit semmelbroeseln
19-5-2012 um 16:31
  Gast-User
Jawoii.geil!!! wia nehman des geile rezept
brauchens via am refarat via dschui xD DANKE!!!!!
13-5-2012 um 23:38
  Gast-User
Hallo!
es ist schon gut, ihr Wiener habt ein tolles Rezept.
Als geborene Grazerin muss jedoch dazu sagen, dass es in der Steiermark auf die Sorte der Äpfel darauf ankommt, und bei uns sind die Äpfel etwas besonderes, deswegen schmeckt es in Graz plus Obersschlag
09-8-2010 um 23:42
  morgenlicht
Der Strudel ist mir super gelungen,war sehr elastisch und ich konnte ihn hervorragend ausziehen.Die Fülle war auch sehr gut.Habe jedoch die doppelte Menge Äpfel hineingetan.Meine Familie war begeistert.

Kommentar schreiben

  Name
  Email-Adresse (*wird nicht veröffentlicht)
  Spam-Schutz (bitte die Summe von 7 + 6 eingeben)
Absenden