Fatburner Diät

Die spezielle Farburner Ernährung in Kombination mit fettarmer Mischkost soll einen Gewchichtsverlust bringen. Weiters ist bei dieser Diät ein sport- und Entspannungsprogramm inbegriffen.

Fatburner DiätGrundlage einer Farburner-Diät ist eine fettarme und ballaststoffreiche Mischkost. (Foto by: citylights / Depositphotos.com)

Ananas, Papaya, viel Gemüse und möglichst wenig Fett - so sieht der Ernährungsplan während der Fatburner Diät aus. Dabei wird der Fatburner-Effekt von Lebensmitteln genutzt, um den Energiestoffwechsel anzuregen und die Fettverbrennung anzukurbeln.

Gesund abspecken - geht das?

  • Fettarm und eiweiß- sowie ballaststroffreich soll die Ernährung sein, wenn Sie bis zu 2 Kilogramm im Monat verlieren möchten. Eine Gewichtsreduktion von 2 Kilogramm pro Monat ist in der Tat nicht viel, doch nehmen Sie so langsam und sicher ohne JoJo-Effekt ab.
  • Im Mittelpunkt der Fatburner Diät steht eine gesunde, ausgewogene und vitaminreiche Ernährungsweise. Erlaubt ist alles, was wenig Fett enthält: Viel frisches Obst und Gemüse, fettarme Milchprodukte sowie hochwertige Kohlenhydrate. Greifen Sie bei Kohlenhydrate lieber auf Vollkornprodukte zurück. Denn Weißkornprodukte treiben den Cholesterinspiegel schnell in die Höhe und die nächste Heißhungerattacke ist schon vorprogrammiert.
  • Käse ist mit einem Fettanteil von bis zu 45 % Fett i.Tr. erlaubt. Bei Fleisch und Fisch ist Vorsicht geboten. Verzehren Sie davon nur zwei bis drei Portionen in der Woche, da diese recht fettreich sind. Ziel der Fatburner Diät ist es, den Fettkonsum zu reduzieren, da überschüssiges Fett die Ursache für viele Krankheiten ist.

Die Stars unter den Fatburnern

Bestimmte Inhaltsstoffe in Lebensmitteln sollen die Fettverbrennung anregen und so die Pfunde purzeln lassen. Dazu gehören Mineralstoffe wie Chrom, Jod und Magnesium sowie die Vitamine C und B6. Auch besitzen einige Eiweißstoffe wie das L-Cartinin diese Eigenschaft.

Diese stecken etwa in den Exoten unter den Früchten wie die Ananas und die Papaya. Auch sehr saure Obstsorten wie Zitrusfrüchte und die heimischen Beeren sollen effektive Fatburner sein.

Einigen Quellen zufolge bringen sogar Gemüsesorten wie Spinat, Feldsalat, Paprika und Brokkoli die Fettverbrennung auf Hochtouren. Auch der rot-bräunliche Pu-Erh-Tee aus China hat sich schon seit vielen Jahren als Fettkiller bewährt.

Warum L-Cartinin und Mineralstoffe Fatburner sind

Das L-Cartinin spielt als Eiweißbaustein eine essentielle Rolle in tierischen und pflanzlichen Zellen. Da es im zellulären Bereich für eine effiziente Energiegewinnung sorgt, gehört es zu den wichtigsten Fatburnern und ist in Form von Kapseln auch als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Weitere Eiweißbausteine mit einem Fatburner-Effekt heißen Cholin, Methionin und Taurin. Und vermutlich wissen viele von Ihnen noch nicht, dass auch bestimmte Mineralien und Spurenelemente die Fettverbrennung ankurbeln können. Wer also ausreichend Jod zu sich nimmt und sich magnesiumreich ernährt, tut schon einiges für den körpereigenen Stoffwechsel.

So funktioniert die Fatburner Diät

Regelmäßiger SportRegelmäßige Sporteinheiten dürfen bei einer Farburner-Diät nicht fehlen. (Foto by: undrey / Depositphotos.com)

Um effektiv und gesund abzunehmen, stellen Sie am besten noch heute Ihre Ernährung um:

  • Wenn man bedenkt, dass Übergewicht mit einer übermäßigten Fettzufuhr einhergeht, dann erscheint die
  • fettarme Mischkost mit viel Obst und Gemüse, magerem Fleisch und fettarmen Milchprodukten als eine sinnvolle Ernährungsweise.
  • Integrieren Sie möglichst viel von den genannten Fettkillern in Ihren Speiseplan.
  • Die fettarme Ernährungsweise beugt die Ablagerung von neuem Fett vor, gleichzeitig bringen Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel mit Fatburner-Effekt das vorhandene Fett zum Schmelzen.
  • Zusammenfassend bedeutet die Fatburner Diät eine Reduzierung der Energiezufuhr und Steigerung der Fettverbrennung.
  • Und natürlich dürfen hier die Sporteinheiten nicht fehlen. Ein intensives Workout, welches optimaler Weise aus einem Ausdauer- und einem Muskeltraining besteht, treibt zusätzlich die Fettverbrennung an.
  • Regelmäßige Sporteinheiten stabilisieren den Herz-Kreislauf, beugen Übergewicht vor und definieren die Figur. Auch wenn der Fatburner-Effekt von Lebensmitteln noch umstritten ist, tun Sie Ihrem Köper allemal etwas Gutes, wenn Sie sich bewusst fettarm ernähren und sich viel bewegen.

Bewertung: Ø 0,0 ( Stimme)

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

PASSENDE ARTIKEL

BELIEBTESTE ARTIKEL